Re: Rechnung schreiben für Privatpatient

Kein Profil vorhanden Goldstern     Rechnung schreiben für Privatpatient     12.7.20 12:26        
Hallo liebe Physios,
kann mir jemand von Euch ein paar Infos geben, wie genau eine Rechnung für Privatpatienten auszusehen hat damit auch die PKV diese anerkennt? Wenn mir jemand ein Muster zusenden könnte wäre das grandios:-)!?
Mir kamen noch die Fragen, ob ich die Zeiteinheiten bei den Leistungen, von z.B. 25 min., mit angeben muß und den Steigerungssatz von z.B. 1,8, den ich auf den Regelsatz geschlagen habe, auch mit aufführen muß?
Und noch eines, kann ich die Befunderhebung als extra Posten berechnen und wie sähe da die Zeiteinheit dafür aus?
Vielen lieben Dank und herzliche Grüße
Goldstern
Kein Profil vorhanden dän Mehr als 100 Beiträge (226)     Re: Rechnung schreiben für Privatpatient     12.7.20 13:01    
 (1)
   
Hallo Goldstern,
Für die Privatpatienten gibt es bei der ersten Behandlung zusätzlich die Befundposition. Zeiteinheit würde ich nicht in die Rechnung schreiben.

z.B. Patient kommt mit 10xMT:

Rechnung wäre zur Zeit:
1x Befund x€
10x MT y€
10x Hygienepauschale z€

Steigerungssatz brauchst du auch nicht aufführen.
Natürlich müssen aber die Behandlungsdaten aufgeführt werden.


Viele Grüße
Kein Profil vorhanden M0nique Mehr als 2000 Beiträge (2055)     Re: Rechnung schreiben für Privatpatient     12.7.20 16:01    
 (3)
   
* Name und Adresse der Praxis
* Steuernummer
* Fortlaufende Rechnungsnummer
* Datum
* Rechnungsbetrag (z.B. "Für die physiotherapeutischen Behandlungen vom xx bis xx erlaube ich mir 500 Euro in Rechnung zu stellen")
* 1 x physiotherapeutischer Erstbefund a xx Euro
10 x Manuelle Therapie a xx Euro
10 x Hygienepauschale a xx Euro
* Behandlungsdaten
* (evtl. verordnender Arzt)
* (evtl. Rezeptdatum und Rezepttext)
* Die vorangehenden Leistungen sind umsatzsteuerfrei gem. Paragraph 4 Nr. 14 UStG
* Zahlungsziel (z.B. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag bis zum xx.xx.2020 auf das unten angegebene Konto)
* Kontoinhaber und Bankverbindung (die IBAN am besten in 4er-Blöcken = gut lesbar)

PS: Kopie des Rezeptes für Deine Unterlagen nicht vergessen
PPS: Nett ist eine Zweitschrift für den Patienten
Gruß von Monique



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.7.20 19:43.
Kein Profil vorhanden M0nique Mehr als 2000 Beiträge (2055)     Re: Rechnung schreiben für Privatpatient     12.7.20 16:16    
 (2)
   
Und bloß keine Zeitangaben auf die Rechnung! Denn von den Beihilfestellen und den meisten PKV wird MT 30 Minuten mit 29,70 Euro erstattet, 15 Minuten KG mit 25,70 Euro.
Behandelst Du MT z.B. "nur" 20 Minuten macht schon die Beihilfe Stress. Die meisten PKV ebenso.

Beihilfe und die meisten PKV erstatten 16,50 Euro für den Erstbefund. Da Du relativ frei in Deiner Preisgestaltung bist, kannst Du natürlich mehr berechnen.

Unbedingt daran denken alle Preise VOR der ersten Behandlung auf einer Vergütungsvereinbarung vom Patienten unterschreiben lassen, inkl. Zeitangabe für jede Therapie.
Und den Patienten auf eine evtl. nicht komplette Kostenübernahme von Beihilfe und PKV hinweisen, was idealerweise schon auf der Vergütungsvereinbarung steht.

Auch solltest Du den Patienten über die Höhe der wahrscheinlichen Zuzahlung informieren (z.B. "Bitte schauen Sie in Ihren Vertrag, den ich natürlich nicht kennen kann. Bei einer 100% Erstattung der Beihilfesätze hätten sie eine Zuzahlung von xx Euro pro Behandlung". Das erspart Dir Ärger und dem Patienten u.U. ein blaues Wunder.
Gruß von Monique



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.7.20 19:45.
Kein Profil vorhanden Goldstern     Re: Rechnung schreiben für Privatpatient     13.7.20 18:35        
Vielen lieben Dank an Euch für die prompten Antworten:-), jetzt habe ich endlich einen Durchblick(tu):OO)!
Vielleicht habt Ihr noch ein paar Tipps was Selbstzahlerleistungen wie Massagen oder Gymnastik in Gruppen anbetrifft, die ich ohne Verordnung gerne anbieten möchte!?
Geht das rechtlich überhaupt wenn ich weisungsgebunden bin?
Was für eine Bezeichnung schreibe ich dann auf die Quittung oder Rechnung, reicht da einfach nur z.B. 1x Massage?
Und müsste ich die dann mit angezeigter Umsatzsteuer ausstellen, bzw wie verhält es sich dabei mit der Kleinunternehmerregelung?
Herzliche Grüße und einen wundervollen sonnigen Abend:-)!
Goldstern
Kein Profil vorhanden Goldstern     Re: Rechnung schreiben für Privatpatient     15.7.20 08:10        
Goldstern schrieb am 13.7.20 18:35:
Vielen lieben Dank an Euch für die prompten Antworten:-), jetzt habe ich endlich einen Durchblick(tu):OO)!
Vielleicht habt Ihr noch ein paar Tipps was Selbstzahlerleistungen wie Massagen oder Gymnastik in Gruppen anbetrifft, die ich ohne Verordnung gerne anbieten möchte!?
Geht das rechtlich überhaupt wenn ich weisungsgebunden bin?
Was für eine Bezeichnung schreibe ich dann auf die Quittung oder Rechnung, reicht da einfach nur z.B. 1x Massage?
Und müsste ich die dann mit angezeigter Umsatzsteuer ausstellen, bzw wie verhält es sich dabei mit der Kleinunternehmerregelung?
Herzliche Grüße und einen wundervollen sonnigen Abend:-)!
Goldstern

Liebe Monique,
dies war meine letzte Nachricht die ich hier geschrieben habe. Ich bin dem jetzt mal auf den Grund gegangen warum Du schreibst, dass sie Dir nicht angezeigt wird! Es ist tatsächlich so, dass mir die Nachricht angezeigt wird wenn ich eingeloggt bin aber wenn ich mich auslogge wird die Nachricht nicht mehr angezeigt-:]! Versteh einer die Technik!?
Bin gespannt, ob diese Nachricht nun auch für Dich zu sehen ist oder wieder nur für mich;-)!?
Herzliche Grüße und einen phantastischen Tag!
Goldstern
Kein Profil vorhanden M0nique Mehr als 2000 Beiträge (2055)     Re: Rechnung schreiben für Privatpatient     15.7.20 19:18    
 (1)
   
Hallo Goldstern,
ich bin eingeloggt, kann dennoch Deinen Beitrag nicht finden/lesen.
Gruß von Monique
Kein Profil vorhanden Thaddeus Mehr als 100 Beiträge (428)     Re: Rechnung schreiben für Privatpatient     16.7.20 12:20    
 (1)
   
Goldstern schrieb am 15.7.20 08:10:
Goldstern schrieb am 13.7.20 18:35:
Vielen lieben Dank an Euch für die prompten Antworten:-), jetzt habe ich endlich einen Durchblick(tu):OO)!
Vielleicht habt Ihr noch ein paar Tipps was Selbstzahlerleistungen wie Massagen oder Gymnastik in Gruppen anbetrifft, die ich ohne Verordnung gerne anbieten möchte!?
Geht das rechtlich überhaupt wenn ich weisungsgebunden bin?
Was für eine Bezeichnung schreibe ich dann auf die Quittung oder Rechnung, reicht da einfach nur z.B. 1x Massage?
Und müsste ich die dann mit angezeigter Umsatzsteuer ausstellen, bzw wie verhält es sich dabei mit der Kleinunternehmerregelung?
Herzliche Grüße und einen wundervollen sonnigen Abend:-)!
Goldstern

Liebe Monique,
dies war meine letzte Nachricht die ich hier geschrieben habe. Ich bin dem jetzt mal auf den Grund gegangen warum Du schreibst, dass sie Dir nicht angezeigt wird! Es ist tatsächlich so, dass mir die Nachricht angezeigt wird wenn ich eingeloggt bin aber wenn ich mich auslogge wird die Nachricht nicht mehr angezeigt-:]! Versteh einer die Technik!?
Bin gespannt, ob diese Nachricht nun auch für Dich zu sehen ist oder wieder nur für mich;-)!?
Herzliche Grüße und einen phantastischen Tag!
Goldstern

Hallo Goldstern,
ich kann deine (beiden) Nachrichten lesen und finde sie sehr nett und freundlich geschrieben!
Mach‘ dir keinen Stress...

Was die geforderte oder bemängelte „Dankbarkeit“ hier betrifft, hat mir meine Großmutter damals beigebracht:
„Wenn du etwas nicht gerne tust, oder Dankbarkeit oder sonstige Gegenleistungen forderst, dann lass‘ es lieber gleich....“
„Danke“ zu sagen, ist immer nett, höflich und eine gute Geste.
Dankbarkeit zu „fordern“ finde ich schrecklich...
Und jetzt her mit den weißen Sternchen!!
Kein Profil vorhanden Goldstern     Re: Rechnung schreiben für Privatpatient     19.7.20 14:22        
Thaddeus schrieb am 16.7.20 12:20:

Hallo Goldstern,
ich kann deine (beiden) Nachrichten lesen und finde sie sehr nett und freundlich geschrieben!
Mach‘ dir keinen Stress...

Was die geforderte oder bemängelte „Dankbarkeit“ hier betrifft, hat mir meine Großmutter damals beigebracht:
„Wenn du etwas nicht gerne tust, oder Dankbarkeit oder sonstige Gegenleistungen forderst, dann lass‘ es lieber gleich....“
„Danke“ zu sagen, ist immer nett, höflich und eine gute Geste.
Dankbarkeit zu „fordern“ finde ich schrecklich...
Und jetzt her mit den weißen Sternchen!!

Vielen lieben Dank für Deine aufmunternden Worte:-)!
Von mir bekommst Du gelbe Sternchen, die weißen waren vergriffen;-)!
Kein Profil vorhanden M0nique Mehr als 2000 Beiträge (2055)     Re: Rechnung schreiben für Privatpatient     19.7.20 15:29    
 (1)
   
Hallo Gokdstern,
erst heute kann ich Deinen Dank vom 13. Juli sehen. Keine Ahnung warum er mir bis gestern Abend nicht angezeigt wurde - weder auf Handy, noch im Festnetz.
Ich nehme also alles zurück!!!!!! Und bitte ganz doll um Entschuldigung!!!!!!

@Thaddeus,
schöner Spruch von Deiner Oma. Deine Oma wird Dir aber wohl auch gesagt haben, dass DU Dich bedanken sollst. Oder nicht?
Ein Dank ist für beide Seiten gut, denn er ist wichtig für einen sozialen Umgang miteinander:
Derjenige, der sich bedankt, zeigt, dass er das Tun des anderen wahrgenommen hat.
Der andere empfindet durch einen Dank sein Tun als wahrgenommen.

Für eine knappe 3-Zeilen-Antwort würde ich niemals Dank erwarten. Wenn ich mir aber bei einer Frage hier im Forum 15 Minuten Zeit für eine ausführliche und hilfreiche Antwort nehme, dann sollte ein kurzes Dankeschön eine Selbstverständlichkeit sein.
Wenn der Fragesteller für ein Dankeschön keine Zeit hat / es ihm die Mühe nicht wert ist, dann beantworte ich für diesen Fragesteller keine weitere Frage mehr.
Gruß von Monique
Kein Profil vorhanden Thaddeus Mehr als 100 Beiträge (428)     Re: Rechnung schreiben für Privatpatient     19.7.20 22:15        
M0nique schrieb am 19.7.20 15:29:
Hallo Gokdstern,
erst heute kann ich Deinen Dank vom 13. Juli sehen. Keine Ahnung warum er mir bis gestern Abend nicht angezeigt wurde - weder auf Handy, noch im Festnetz.
Ich nehme also alles zurück!!!!!! Und bitte ganz doll um Entschuldigung!!!!!!

@Thaddeus,
schöner Spruch von Deiner Oma. Deine Oma wird Dir aber wohl auch gesagt haben, dass DU Dich bedanken sollst. Oder nicht?
Ein Dank ist für beide Seiten gut, denn er ist wichtig für einen sozialen Umgang miteinander:
Derjenige, der sich bedankt, zeigt, dass er das Tun des anderen wahrgenommen hat.
Der andere empfindet durch einen Dank sein Tun als wahrgenommen.

Für eine knappe 3-Zeilen-Antwort würde ich niemals Dank erwarten. Wenn ich mir aber bei einer Frage hier im Forum 15 Minuten Zeit für eine ausführliche und hilfreiche Antwort nehme, dann sollte ein kurzes Dankeschön eine Selbstverständlichkeit sein.
Wenn der Fragesteller für ein Dankeschön keine Zeit hat / es ihm die Mühe nicht wert ist, dann beantworte ich für diesen Fragesteller keine weitere Frage mehr.
Gruß von Monique

Alles klar, Monique - wie Sie meinen!
Mit diesem „Leberwurst-Verhalten“ kann ich nichts anfangen.
Ist mir auch relativ egal!
Ich fand es nur Goldstern gegenüber absolut daneben und unfair!
Ob Sie den Beitrag wirklich nicht lesen konnten?!
Keine Ahnung - steht in den Sternen...
P.s meine Oma war eine sehr kluge Frau - und selbstverständlich hat sie mir beigebracht, mich zu bedanken...
Jedoch hat sie mir nicht beigebracht, „Dank“ zu fordern oder zu erwarten!
Kein Profil vorhanden M0nique Mehr als 2000 Beiträge (2055)     Re: Rechnung schreiben für Privatpatient     20.7.20 08:23    
 (1)
   
Ich konnte Goldsterns netten Beitrag vom 13.7. tatsächlich 5 Tage nicht sehen. Sonst hätte ich ganz sicher nicht geschrieben:
M0nique schrieb am 14.7.20 14:56:
Hallo Goldstern,
auf Deine letzte Frage zur Rechnung für Privatpatienten kam nicht mal ein kurzer Dank für meine ausführliche Antwort.
Deshalb habe ich überhaupt keine Lust mehr Dir zu helfen.
Gruß von Monique
So werden ab und zu von mir versendete PNs tagelang gar nicht in meinem Postfach angezeigt.
Auch Beiträge von ignorierten Benutzern werden mir trotzdem immer wieder angezeigt. Ebenso werden meine Beiträge immer noch von ignorierten Benutzen bewertet, auch wenn physio.de das kürzlich abgeschafft hatte.
Offensichtlich spielt auch bei physio.de die Technik manchmal unerklärliche Streiche...
Gruß von Monique



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.7.20 09:01.
Kein Profil vorhanden M0nique Mehr als 2000 Beiträge (2055)     Re: Rechnung schreiben für Privatpatient     21.7.20 09:28    
 (1)
   
Und schon wieder hat mein letzter Beitrag hier ein Sternchen von einem von mir ignorierten Benutzer bekommen.
Versteh einer, was hier manchmal bei physio.de nicht klappt...´:(
Gruß von Monique
Kein Profil vorhanden M0nique Mehr als 2000 Beiträge (2055)     Re: Rechnung schreiben für Privatpatient     21.7.20 09:37    
 (1)
   
Habe es gerade noch mal ausprobiert. Bin auf physio.de eingeloggt, Beiträge von einem von mir ignorierten Benutzer werden mir angezeigt. Ich klicke wieder mal auf "Benutzer ignorieren" und die Beiträge von diesem werden ausgeblendet. Ich schließe physio.de. Ich mache physio.de wieder auf (bin eingeloggt) und die Beiträge des irgnorierten Benutzers werden mir wieder angezeigt. Kann ja irgendwie nicht Sinn der Sache sein :]/
Gruß von Monique
Eva Mehr als 500 Beiträge (579)     Re: Rechnung schreiben für Privatpatient     21.7.20 10:02    
 (1)
   
Manche Benutzer lassen sich nicht einfach so abwimmeln:||
Kein Profil vorhanden M0nique Mehr als 2000 Beiträge (2055)     Re: Rechnung schreiben für Privatpatient     21.7.20 13:44    
 (1)
   
Leviathan - obwohl ich ihn seit Wochen auf "ignorieren" eingestellt habe - vergibt weiterhin jedem meiner Beiträge ein weißes Sternchen. Warum auch immer...
Liebes physio.de-Team, Ihr habt - genau wegen Leviathan - das inflationäre weißes-Sternchen-Verteilen von ignorierten Benutzern gesperrt. Warum funktioniert das nicht? Und warum muss ich bei jedem neuen Einloggen Leviathan erneut auf "Ignorieren" setzen? Warum kann sich physio.de mein "Ignorieren" seit Wochen nicht merken?
Gruß von Monique
Kein Profil vorhanden M0nique Mehr als 2000 Beiträge (2055)     Re: Rechnung schreiben für Privatpatient     21.7.20 13:48    
 (3)
   
@Leviathan,
wenn Dir was an Beiträgen nicht gefällt, wenn Du Beiträge nicht hilfreich findest, komm doch mal weg von Deinem "Nur-weiße-Sternchen-Verteilen", schreib doch mal was.
Leider ist physio.de in Urlaub. Somit müssen wir uns wohl Dein beschissenes Gebaren noch einige Zeit gefallen lassen. Leider.
               
Hallo liebe Physios,
kann mir jemand von Euch ein paar Infos geben, wie genau eine Rechnung für Privatpatienten auszusehen hat damit auch die PKV diese anerkennt? Wenn mir jemand ein Muster zusenden könnte wäre das grandios:-)!?
Mir kamen noch die Fragen, ob ich die Zeiteinheiten bei den Leistungen, von z.B. 25 min., mit angeben muß und den Steigerungssatz von z.B. 1,8, den ich auf den Regelsatz geschlagen habe, auch mit aufführen muß?
Und noch eines, kann ich die Befunderhebung als extra Posten berechnen und wie sähe da die Zeiteinheit dafür aus?
Vielen lieben Dank und herzliche Grüße
Goldstern
               
Hallo Goldstern,
Für die Privatpatienten gibt es bei der ersten Behandlung zusätzlich die Befundposition. Zeiteinheit würde ich nicht in die Rechnung schreiben.

z.B. Patient kommt mit 10xMT:

Rechnung wäre zur Zeit:
1x Befund x€
10x MT y€
10x Hygienepauschale z€

Steigerungssatz brauchst du auch nicht aufführen.
Natürlich müssen aber die Behandlungsdaten aufgeführt werden.


Viele Grüße
               
* Name und Adresse der Praxis
* Steuernummer
* Fortlaufende Rechnungsnummer
* Datum
* Rechnungsbetrag (z.B. "Für die physiotherapeutischen Behandlungen vom xx bis xx erlaube ich mir 500 Euro in Rechnung zu stellen")
* 1 x physiotherapeutischer Erstbefund a xx Euro
10 x Manuelle Therapie a xx Euro
10 x Hygienepauschale a xx Euro
* Behandlungsdaten
* (evtl. verordnender Arzt)
* (evtl. Rezeptdatum und Rezepttext)
* Die vorangehenden Leistungen sind umsatzsteuerfrei gem. Paragraph 4 Nr. 14 UStG
* Zahlungsziel (z.B. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag bis zum xx.xx.2020 auf das unten angegebene Konto)
* Kontoinhaber und Bankverbindung (die IBAN am besten in 4er-Blöcken = gut lesbar)

PS: Kopie des Rezeptes für Deine Unterlagen nicht vergessen
PPS: Nett ist eine Zweitschrift für den Patienten
Gruß von Monique



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.7.20 19:43.
               
Und bloß keine Zeitangaben auf die Rechnung! Denn von den Beihilfestellen und den meisten PKV wird MT 30 Minuten mit 29,70 Euro erstattet, 15 Minuten KG mit 25,70 Euro.
Behandelst Du MT z.B. "nur" 20 Minuten macht schon die Beihilfe Stress. Die meisten PKV ebenso.

Beihilfe und die meisten PKV erstatten 16,50 Euro für den Erstbefund. Da Du relativ frei in Deiner Preisgestaltung bist, kannst Du natürlich mehr berechnen.

Unbedingt daran denken alle Preise VOR der ersten Behandlung auf einer Vergütungsvereinbarung vom Patienten unterschreiben lassen, inkl. Zeitangabe für jede Therapie.
Und den Patienten auf eine evtl. nicht komplette Kostenübernahme von Beihilfe und PKV hinweisen, was idealerweise schon auf der Vergütungsvereinbarung steht.

Auch solltest Du den Patienten über die Höhe der wahrscheinlichen Zuzahlung informieren (z.B. "Bitte schauen Sie in Ihren Vertrag, den ich natürlich nicht kennen kann. Bei einer 100% Erstattung der Beihilfesätze hätten sie eine Zuzahlung von xx Euro pro Behandlung". Das erspart Dir Ärger und dem Patienten u.U. ein blaues Wunder.
Gruß von Monique



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.7.20 19:45.
               
Vielen lieben Dank an Euch für die prompten Antworten:-), jetzt habe ich endlich einen Durchblick(tu):OO)!
Vielleicht habt Ihr noch ein paar Tipps was Selbstzahlerleistungen wie Massagen oder Gymnastik in Gruppen anbetrifft, die ich ohne Verordnung gerne anbieten möchte!?
Geht das rechtlich überhaupt wenn ich weisungsgebunden bin?
Was für eine Bezeichnung schreibe ich dann auf die Quittung oder Rechnung, reicht da einfach nur z.B. 1x Massage?
Und müsste ich die dann mit angezeigter Umsatzsteuer ausstellen, bzw wie verhält es sich dabei mit der Kleinunternehmerregelung?
Herzliche Grüße und einen wundervollen sonnigen Abend:-)!
Goldstern
               
Goldstern schrieb am 13.7.20 18:35:
Vielen lieben Dank an Euch für die prompten Antworten:-), jetzt habe ich endlich einen Durchblick(tu):OO)!
Vielleicht habt Ihr noch ein paar Tipps was Selbstzahlerleistungen wie Massagen oder Gymnastik in Gruppen anbetrifft, die ich ohne Verordnung gerne anbieten möchte!?
Geht das rechtlich überhaupt wenn ich weisungsgebunden bin?
Was für eine Bezeichnung schreibe ich dann auf die Quittung oder Rechnung, reicht da einfach nur z.B. 1x Massage?
Und müsste ich die dann mit angezeigter Umsatzsteuer ausstellen, bzw wie verhält es sich dabei mit der Kleinunternehmerregelung?
Herzliche Grüße und einen wundervollen sonnigen Abend:-)!
Goldstern

Liebe Monique,
dies war meine letzte Nachricht die ich hier geschrieben habe. Ich bin dem jetzt mal auf den Grund gegangen warum Du schreibst, dass sie Dir nicht angezeigt wird! Es ist tatsächlich so, dass mir die Nachricht angezeigt wird wenn ich eingeloggt bin aber wenn ich mich auslogge wird die Nachricht nicht mehr angezeigt-:]! Versteh einer die Technik!?
Bin gespannt, ob diese Nachricht nun auch für Dich zu sehen ist oder wieder nur für mich;-)!?
Herzliche Grüße und einen phantastischen Tag!
Goldstern
               
Hallo Goldstern,
ich bin eingeloggt, kann dennoch Deinen Beitrag nicht finden/lesen.
Gruß von Monique
               
Goldstern schrieb am 15.7.20 08:10:
Goldstern schrieb am 13.7.20 18:35:
Vielen lieben Dank an Euch für die prompten Antworten:-), jetzt habe ich endlich einen Durchblick(tu):OO)!
Vielleicht habt Ihr noch ein paar Tipps was Selbstzahlerleistungen wie Massagen oder Gymnastik in Gruppen anbetrifft, die ich ohne Verordnung gerne anbieten möchte!?
Geht das rechtlich überhaupt wenn ich weisungsgebunden bin?
Was für eine Bezeichnung schreibe ich dann auf die Quittung oder Rechnung, reicht da einfach nur z.B. 1x Massage?
Und müsste ich die dann mit angezeigter Umsatzsteuer ausstellen, bzw wie verhält es sich dabei mit der Kleinunternehmerregelung?
Herzliche Grüße und einen wundervollen sonnigen Abend:-)!
Goldstern

Liebe Monique,
dies war meine letzte Nachricht die ich hier geschrieben habe. Ich bin dem jetzt mal auf den Grund gegangen warum Du schreibst, dass sie Dir nicht angezeigt wird! Es ist tatsächlich so, dass mir die Nachricht angezeigt wird wenn ich eingeloggt bin aber wenn ich mich auslogge wird die Nachricht nicht mehr angezeigt-:]! Versteh einer die Technik!?
Bin gespannt, ob diese Nachricht nun auch für Dich zu sehen ist oder wieder nur für mich;-)!?
Herzliche Grüße und einen phantastischen Tag!
Goldstern

Hallo Goldstern,
ich kann deine (beiden) Nachrichten lesen und finde sie sehr nett und freundlich geschrieben!
Mach‘ dir keinen Stress...

Was die geforderte oder bemängelte „Dankbarkeit“ hier betrifft, hat mir meine Großmutter damals beigebracht:
„Wenn du etwas nicht gerne tust, oder Dankbarkeit oder sonstige Gegenleistungen forderst, dann lass‘ es lieber gleich....“
„Danke“ zu sagen, ist immer nett, höflich und eine gute Geste.
Dankbarkeit zu „fordern“ finde ich schrecklich...
Und jetzt her mit den weißen Sternchen!!
               
Thaddeus schrieb am 16.7.20 12:20:

Hallo Goldstern,
ich kann deine (beiden) Nachrichten lesen und finde sie sehr nett und freundlich geschrieben!
Mach‘ dir keinen Stress...

Was die geforderte oder bemängelte „Dankbarkeit“ hier betrifft, hat mir meine Großmutter damals beigebracht:
„Wenn du etwas nicht gerne tust, oder Dankbarkeit oder sonstige Gegenleistungen forderst, dann lass‘ es lieber gleich....“
„Danke“ zu sagen, ist immer nett, höflich und eine gute Geste.
Dankbarkeit zu „fordern“ finde ich schrecklich...
Und jetzt her mit den weißen Sternchen!!

Vielen lieben Dank für Deine aufmunternden Worte:-)!
Von mir bekommst Du gelbe Sternchen, die weißen waren vergriffen;-)!
               
Hallo Gokdstern,
erst heute kann ich Deinen Dank vom 13. Juli sehen. Keine Ahnung warum er mir bis gestern Abend nicht angezeigt wurde - weder auf Handy, noch im Festnetz.
Ich nehme also alles zurück!!!!!! Und bitte ganz doll um Entschuldigung!!!!!!

@Thaddeus,
schöner Spruch von Deiner Oma. Deine Oma wird Dir aber wohl auch gesagt haben, dass DU Dich bedanken sollst. Oder nicht?
Ein Dank ist für beide Seiten gut, denn er ist wichtig für einen sozialen Umgang miteinander:
Derjenige, der sich bedankt, zeigt, dass er das Tun des anderen wahrgenommen hat.
Der andere empfindet durch einen Dank sein Tun als wahrgenommen.

Für eine knappe 3-Zeilen-Antwort würde ich niemals Dank erwarten. Wenn ich mir aber bei einer Frage hier im Forum 15 Minuten Zeit für eine ausführliche und hilfreiche Antwort nehme, dann sollte ein kurzes Dankeschön eine Selbstverständlichkeit sein.
Wenn der Fragesteller für ein Dankeschön keine Zeit hat / es ihm die Mühe nicht wert ist, dann beantworte ich für diesen Fragesteller keine weitere Frage mehr.
Gruß von Monique
               
M0nique schrieb am 19.7.20 15:29:
Hallo Gokdstern,
erst heute kann ich Deinen Dank vom 13. Juli sehen. Keine Ahnung warum er mir bis gestern Abend nicht angezeigt wurde - weder auf Handy, noch im Festnetz.
Ich nehme also alles zurück!!!!!! Und bitte ganz doll um Entschuldigung!!!!!!

@Thaddeus,
schöner Spruch von Deiner Oma. Deine Oma wird Dir aber wohl auch gesagt haben, dass DU Dich bedanken sollst. Oder nicht?
Ein Dank ist für beide Seiten gut, denn er ist wichtig für einen sozialen Umgang miteinander:
Derjenige, der sich bedankt, zeigt, dass er das Tun des anderen wahrgenommen hat.
Der andere empfindet durch einen Dank sein Tun als wahrgenommen.

Für eine knappe 3-Zeilen-Antwort würde ich niemals Dank erwarten. Wenn ich mir aber bei einer Frage hier im Forum 15 Minuten Zeit für eine ausführliche und hilfreiche Antwort nehme, dann sollte ein kurzes Dankeschön eine Selbstverständlichkeit sein.
Wenn der Fragesteller für ein Dankeschön keine Zeit hat / es ihm die Mühe nicht wert ist, dann beantworte ich für diesen Fragesteller keine weitere Frage mehr.
Gruß von Monique

Alles klar, Monique - wie Sie meinen!
Mit diesem „Leberwurst-Verhalten“ kann ich nichts anfangen.
Ist mir auch relativ egal!
Ich fand es nur Goldstern gegenüber absolut daneben und unfair!
Ob Sie den Beitrag wirklich nicht lesen konnten?!
Keine Ahnung - steht in den Sternen...
P.s meine Oma war eine sehr kluge Frau - und selbstverständlich hat sie mir beigebracht, mich zu bedanken...
Jedoch hat sie mir nicht beigebracht, „Dank“ zu fordern oder zu erwarten!
               
Ich konnte Goldsterns netten Beitrag vom 13.7. tatsächlich 5 Tage nicht sehen. Sonst hätte ich ganz sicher nicht geschrieben:
M0nique schrieb am 14.7.20 14:56:
Hallo Goldstern,
auf Deine letzte Frage zur Rechnung für Privatpatienten kam nicht mal ein kurzer Dank für meine ausführliche Antwort.
Deshalb habe ich überhaupt keine Lust mehr Dir zu helfen.
Gruß von Monique
So werden ab und zu von mir versendete PNs tagelang gar nicht in meinem Postfach angezeigt.
Auch Beiträge von ignorierten Benutzern werden mir trotzdem immer wieder angezeigt. Ebenso werden meine Beiträge immer noch von ignorierten Benutzen bewertet, auch wenn physio.de das kürzlich abgeschafft hatte.
Offensichtlich spielt auch bei physio.de die Technik manchmal unerklärliche Streiche...
Gruß von Monique



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.7.20 09:01.
               
Und schon wieder hat mein letzter Beitrag hier ein Sternchen von einem von mir ignorierten Benutzer bekommen.
Versteh einer, was hier manchmal bei physio.de nicht klappt...´:(
Gruß von Monique
               
Habe es gerade noch mal ausprobiert. Bin auf physio.de eingeloggt, Beiträge von einem von mir ignorierten Benutzer werden mir angezeigt. Ich klicke wieder mal auf "Benutzer ignorieren" und die Beiträge von diesem werden ausgeblendet. Ich schließe physio.de. Ich mache physio.de wieder auf (bin eingeloggt) und die Beiträge des irgnorierten Benutzers werden mir wieder angezeigt. Kann ja irgendwie nicht Sinn der Sache sein :]/
Gruß von Monique
               
Manche Benutzer lassen sich nicht einfach so abwimmeln:||
               
Leviathan - obwohl ich ihn seit Wochen auf "ignorieren" eingestellt habe - vergibt weiterhin jedem meiner Beiträge ein weißes Sternchen. Warum auch immer...
Liebes physio.de-Team, Ihr habt - genau wegen Leviathan - das inflationäre weißes-Sternchen-Verteilen von ignorierten Benutzern gesperrt. Warum funktioniert das nicht? Und warum muss ich bei jedem neuen Einloggen Leviathan erneut auf "Ignorieren" setzen? Warum kann sich physio.de mein "Ignorieren" seit Wochen nicht merken?
Gruß von Monique
               
@Leviathan,
wenn Dir was an Beiträgen nicht gefällt, wenn Du Beiträge nicht hilfreich findest, komm doch mal weg von Deinem "Nur-weiße-Sternchen-Verteilen", schreib doch mal was.
Leider ist physio.de in Urlaub. Somit müssen wir uns wohl Dein beschissenes Gebaren noch einige Zeit gefallen lassen. Leider.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben. Anmelden