Re: Gehalts Verhandlungen nahe zu unmöglich!

Kein Profil vorhanden M0nique Mehr als 1000 Beiträge (1980)     Re: Gehalts Verhandlungen nahe zu unmöglich!     22.6.20 11:07    
 (6)
   
NRW
§ 3 (Fn 2)
Anspruch auf Arbeitnehmerweiterbildung

(7) Für Arbeitnehmer in einem Betrieb oder einer Dienststelle mit bis zu 50 Beschäftigten entfällt der Freistellungsanspruch für das laufende Kalenderjahr, wenn bereits zehn v. H. der Beschäftigten im laufenden Kalenderjahr freigestellt worden sind. Für Arbeitnehmer in einem Betrieb oder einer Dienststelle mit weniger als zehn Beschäftigten besteht kein Freistellungsanspruch.
Gruß von Monique



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.6.20 11:08.
Kein Profil vorhanden Anonymer Teilnehmer     Re: Gehalts Verhandlungen nahe zu unmöglich!     25.6.20 09:58        
LeviathanPT schrieb am 21.6.20 23:12:
janine928 schrieb am 19.6.20 07:46:
3500 Euro
plus VWL
Überstunden 40% des Umsatzes (aus Überstunden)
6 Wochen Urlaub
1 Woche Fobi Urlaub
freie Zeiteinteilung am Tag
20 Minuten Takt
Kaffee/ Getränke vom Chef gestellt; Obst für alle im Aufenthaltsraum; Tisch und Gartenliegen inclusive Sonnenschirme auf der Terrasse für die Pausen
Parkplatz direkt vor der Haustür
Praxisauto für Hausbesuche
kleine Geschenke zum Geburtstag, Weihnachten, Ostern, Nikolaus
Weihnachten und Silvester kein Arbeitstag
Mir geht es super!

Du hast die betriebliche Altersvorsorge vergessen.
Übrigens eine Woche Fobi steht jedem AN in Deutschland zu.

Das sind ja tolle Angebote bei Euch. 3500€/ bei wie viel Stunden? 20 iger Takt auf Jahre hin ist Selbstausbeutung(machst du paar Jahre, dann merkst es erst was für ein Hamster Rad du läufst!), Firmen Auto sollte selbstverständlich sein. Fobi Bezahlung ist das mindeste, wenns der Praxis dient. Kleine Geschenke zu Ostern und Weihnachten, brauch ich nicht. Hier werden die MA klein klein gehalten.VWL sind die Ausnahmen und nicht die Regel. Also alles was du an scheinbar mehr bekommst, musst du hart erarbeiten. So relativiert sich deine Rechnung. Die meisten Therapeuten gehen mit 60 auf dem Zahnfleisch.
Kein Profil vorhanden kroetzi Mehr als 500 Beiträge (610)     Re: Gehalts Verhandlungen nahe zu unmöglich!     25.6.20 11:06        
Na so lange musst du gar nicht warten. Ich z.B. kroch schon mal mit Mitte 40 auf dem Zahnfleisch..
Habe dann meine Stunden reduziert und somit mir teuer etwas mehr Regenerationszeit erkauft.

Und Gehaltserhöhungen einfach so kenne ich aus meinem Berufsleben - bis auf den öff. Dienst auch nicht.
Die gab es nur durch zusätzlich zu übernehmende Leistung.
Aber ich glaube das ändert sich allmählich. Es ist Bewegung erkennbar, seit dem Fachkräftemangel.

---
<>>>>Das Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist!<<<<>



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.6.20 11:08.
Kein Profil vorhanden kvet Mehr als 1000 Beiträge (1521)     Re: Gehalts Verhandlungen nahe zu unmöglich!     25.6.20 12:34        
Dann müssten ja Bewerber mit vielen vergangenen Arbeitsstellen bei potentiellen Arbeitgebern ganz hoch im Kurs stehen!
Kein Profil vorhanden therapeutin Mehr als 2000 Beiträge (3590)     Re: Gehalts Verhandlungen nahe zu unmöglich!     25.6.20 12:42    
 (2)
   
wenn man sich das hier alles so anschaut,dann bin ich so froh keine Angestellten mehr zu haben:|| :|| :||
Kein Profil vorhanden kvet Mehr als 1000 Beiträge (1521)     Re: Gehalts Verhandlungen nahe zu unmöglich!     25.6.20 12:50        
Warum denn das?
Kein Profil vorhanden therapeutin Mehr als 2000 Beiträge (3590)     Re: Gehalts Verhandlungen nahe zu unmöglich!     25.6.20 13:02    
 (1)
   
keinen Stress mehr:-oo
Kein Profil vorhanden kvet Mehr als 1000 Beiträge (1521)     Re: Gehalts Verhandlungen nahe zu unmöglich!     25.6.20 13:08        
Aber Arbeitnehmer können auch viel Freude bereiten!
vdv Mehr als 500 Beiträge (877)     Re: Gehalts Verhandlungen nahe zu unmöglich!     25.6.20 13:56    
 (3)
   
@leviiathan
Das mit dem Fobiurlaub ist Falsch! Bildungsurlaub steht einem zu, die Fortbildung allerdings nicht, und das ist auch nicht das gleiche!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.6.20 13:57.
Kein Profil vorhanden M0nique Mehr als 1000 Beiträge (1980)     Re: Gehalts Verhandlungen nahe zu unmöglich!     25.6.20 20:43        
@vdv
Auch Bildungsurlaub steht nicht jeden AN zu (s.o.).
Gruß von Monique
Kein Profil vorhanden LeviathanPT Mehr als 500 Beiträge (764)     Re: Gehalts Verhandlungen nahe zu unmöglich!     25.6.20 21:50        
vdv schrieb am 25.6.20 13:56:
@leviiathan
Das mit dem Fobiurlaub ist Falsch! Bildungsurlaub steht einem zu, die Fortbildung allerdings nicht, und das ist auch nicht das gleiche!
Jeder MA kann 5 Tage pro Jahr, oder wenn er eine längere Fobi machen will, 10 Tage alle zwei Jahre nehmen.
Es heißt Bildungsurlaub, kann aber natürlich für Fobi genommen werden.
Wie Sie das nennen, ist doch wurscht.
Kein Profil vorhanden LeviathanPT Mehr als 500 Beiträge (764)     Re: Gehalts Verhandlungen nahe zu unmöglich!     25.6.20 21:51        
M0nique schrieb am 25.6.20 20:43:
@vdv
Auch Bildungsurlaub steht nicht jeden AN zu (s.o.).
Gruß von Monique

Stimmt, das ist Ländersache.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.6.20 21:52.
Kein Profil vorhanden M0nique Mehr als 1000 Beiträge (1980)     Re: Gehalts Verhandlungen nahe zu unmöglich!     26.6.20 11:50        
vdv schrieb am 25.6.20 13:56:
@leviiathan
Das mit dem Fobiurlaub ist Falsch! Bildungsurlaub steht einem zu, die Fortbildung allerdings nicht, und das ist auch nicht das gleiche!
vdv, Recht haste: Es ist nicht das Gleiche. Bildungsurlaub und Freistellung für eine Fobi ist das selbe! Fobi = Bildung!
Gruß von Monique
Kein Profil vorhanden die neue Mehr als 5000 Beiträge (5742)     Re: Gehalts Verhandlungen nahe zu unmöglich!     26.6.20 23:10    
 (3)
   
Anonymer Teilnehmer schrieb am 25.6.20 09:58Das sind ja tolle Angebote bei Euch. 3500€/ bei wie viel Stunden? 20 iger Takt auf Jahre hin ist Selbstausbeutung(machst du paar Jahre, dann merkst es erst was für ein Hamster Rad du läufst!), Firmen Auto sollte selbstverständlich sein. Fobi Bezahlung ist das mindeste, wenns der Praxis dient. Kleine Geschenke zu Ostern und Weihnachten, brauch ich nicht. Hier werden die MA klein klein gehalten.VWL sind die Ausnahmen und nicht die Regel. Also alles was du an scheinbar mehr bekommst, musst du hart erarbeiten. So relativiert sich deine Rechnung. Die meisten Therapeuten gehen mit 60 auf dem Zahnfleisch.

Ach komm ... mit 60 geht man auf dem Zahnfleisch???
Bin 60, selbständig, Einzelkämpferin, keine Mitarbeiter, keine Rezi, mache seit 7 Jahren allein alles im 20-er Takt. Mein Zahnfleisch ist völlig ok!
Kein Profil vorhanden janine928 Mehr als 100 Beiträge (160)     Re: Gehalts Verhandlungen nahe zu unmöglich!     27.6.20 01:05        
Oh mein Gott!

ich muss sagen, ich erschrecke immer wieder, wenn ich all die Forderungen und das "teilweise Wissen" über Dinge, die einem Arbeitnehmer zustehen, hier im Forum lese.

Aber wie sagte Christa Schyboll so schön: "Forderungen sind die neuen Ziele der Zukunft" .......

Und bedenkt auch mal folgendes: "Corona" hilft den Arbeitgebern "Forderer und gleichzeitig nicht Leister" los zu werden.

In diesem Sinne: ich bin immer noch total happy mit meinem Job und drücke allen die hier und in anderen Threads so fleißig ihre Forderungen posten die Daumen, daß sie den Bogen nicht doch irgendwann mal überspannen.

Bleibt gesund!
Kein Profil vorhanden Torben007     Re: Gehalts Verhandlungen nahe zu unmöglich!     27.6.20 23:52    
 (1)
   
Alles ist verhandelbar. Und wer jetzt, wie im letzten Beitrag beschrieben, meint seine "Nichtleister" aufgrund Corona loswerden zu können, wird genau deshalb sein blaues Wunder erleben, wenn der Gekündigte vors Arbeitsgericht geht.
Es ist genau andersrum. Die Corona-Krise schützt den AN ein Stück weit vor Kündigung.
Wie eingangs schon beschrieben, verpuffen die Erhöhungen für den AN ein Stück weit.
Ein Stück weit liegt es an der Physiomentalität. Physio-AN sind meist naiv, oft weiblich und unterschreiben jeden Arbeitsvertrag ohne zu diskutieren. Physio-AG sind oft kleinkrämerisch und sehen meist nicht den übergeordneten Wert eines ANs. Diese Aussage führt hier natürlich wieder zu Gegenreaktionen, da dieses Forum fast ausschließlich von nur wenigen PI dominiert wird, die man auch als sich regelmäßig sich treffender Stammtisch bezeichnen könnte.
Die Gehälter in der PT dürften bei der jetzigen Vergütung nicht unter 3000 Euro Brutto bei VZ liegen, wenn man vernünftig organisiert ist. Egal in welchem BL. Im Osten zahlt es nur deshalb keiner, weil man dort eh schon immer schlechter verdient hat und das hartnäckig so bleibt, obwohl dort die Mieten extrem günstig sind.
Trotzdem hat man immer wieder Diskussionen wenn man als Berufserfahrener 19-20 Euro/Stunde verlangt.
Deshalb ist die freie Mitarbeiterschaft the only way, wenn man schon länger dabei und qualifiziert ist.
Man möchte nicht mehr betteln gehn..... Und wenn sich der PI auch anstrengt, dann findet er ein umsatzabhängiges Modell, das irgendwo zwischen FM und AN liegt. Im Jahr 2020 möchte man aber nicht mehr nach Stundenlohn wie ein Lohnsklave bezahlt werden. Diese Denke gibt es in anderen Zweigen, die auch qualifiziertes Personal benötigen, schon lange nicht mehr.
Und dann wundert man sich, dass keiner mehr den Job machen möchte....
Kein Profil vorhanden Papa Alpaka Mehr als 5000 Beiträge (5584)     Re: Gehalts Verhandlungen nahe zu unmöglich!     28.6.20 01:20        
Herzlich willkommen Torben, lass dich von dem rumgenöle das auf einen solchen Post von beiden Seiten beinahe zwangsläufig folgen wird nicht demotivieren; eigentlich treibt sich hier ein im Durchschnitt anständiger und vernünftiger Haufen Heilmittelerbringer rum ;)
Kein Profil vorhanden hamburg Mehr als 10 Beiträge (46)     Re: Gehalts Verhandlungen nahe zu unmöglich!     29.6.20 17:27        
Märchen, Märchen, Märchen...
Kein Profil vorhanden hamburg Mehr als 10 Beiträge (46)     Re: Gehalts Verhandlungen nahe zu unmöglich!     29.6.20 17:28        
LeviathanPT schrieb am 21.6.20 23:12:
janine928 schrieb am 19.6.20 07:46:
3500 Euro
plus VWL
Überstunden 40% des Umsatzes (aus Überstunden)
6 Wochen Urlaub
1 Woche Fobi Urlaub
freie Zeiteinteilung am Tag
20 Minuten Takt
Kaffee/ Getränke vom Chef gestellt; Obst für alle im Aufenthaltsraum; Tisch und Gartenliegen inclusive Sonnenschirme auf der Terrasse für die Pausen
Parkplatz direkt vor der Haustür
Praxisauto für Hausbesuche
kleine Geschenke zum Geburtstag, Weihnachten, Ostern, Nikolaus
Weihnachten und Silvester kein Arbeitstag
Mir geht es super!

Du hast die betriebliche Altersvorsorge vergessen.
Übrigens eine Woche Fobi steht jedem AN in Deutschland zu.

Märchen, Märchen, Märchen...
Kein Profil vorhanden LeviathanPT Mehr als 500 Beiträge (764)     Re: Gehalts Verhandlungen nahe zu unmöglich!     30.6.20 00:39    
 (2)
   
hamburg schrieb am 29.6.20 17:28:
LeviathanPT schrieb am 21.6.20 23:12:
janine928 schrieb am 19.6.20 07:46:
3500 Euro
plus VWL
Überstunden 40% des Umsatzes (aus Überstunden)
6 Wochen Urlaub
1 Woche Fobi Urlaub
freie Zeiteinteilung am Tag
20 Minuten Takt
Kaffee/ Getränke vom Chef gestellt; Obst für alle im Aufenthaltsraum; Tisch und Gartenliegen inclusive Sonnenschirme auf der Terrasse für die Pausen
Parkplatz direkt vor der Haustür
Praxisauto für Hausbesuche
kleine Geschenke zum Geburtstag, Weihnachten, Ostern, Nikolaus
Weihnachten und Silvester kein Arbeitstag
Mir geht es super!

Du hast die betriebliche Altersvorsorge vergessen.
Übrigens eine Woche Fobi steht jedem AN in Deutschland zu.

Märchen, Märchen, Märchen...

Märchen?
Eher wohl mittlerweile Standard.
Empfehle allen angestellten Therapeuten, die deutlich weniger erhalten, sich neu zu orientieren.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben. Anmelden