Erfahrungen mit China?

MikeL Mehr als 2000 Beiträge (4816)     Erfahrungen mit China?     30.12.16 20:56        
Am Dienstag fliege ich für zwei Wochen nach Shanghai um dort im Namen der Arbeitsgemeinschaft Sportphysiotherapie einige Hundert chinesische Kolleginnen und Kollegen in funktionellem Training und der Handhabung der Reha-Trainingsgeräte Posturomed und Torsiomed auszubilden. Mir wurde bereits von Kollegen davon berichtet, dass Physios in China etwas anders drauf sind, als bei uns. So sollen chinesische Physios alles lieber nur mitschreiben aber nicht unter den Augen anderer Physios aktiv üben wollen. Hat vielleicht jemand unter Euch entsprechende Erfahrungen in China gesammelt?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.12.16 21:09.
Kein Profil vorhanden RoFo Mehr als 2000 Beiträge (4116)     Re: Erfahrungen mit China?     30.12.16 21:44    
 (2)
   
Leider keine Ahnung, sorry...

Aber ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß und einen ausführlichen Bericht in drei Wochen!!!!!
Kein Profil vorhanden Inche Mehr als 1000 Beiträge (1008)     Re: Erfahrungen mit China?     30.12.16 22:24        
Schau mal bei der FOMT die waren 2015 in China

---
Sei gut zu Dir geniese das Leben.
Kein Profil vorhanden Papa Alpaka Mehr als 5000 Beiträge (5585)     Re: Erfahrungen mit China?     30.12.16 23:16        
Meine Erfahrung mit Chinesen die nach Europa gekommen sind:

(1) Was der Ausbilder sagt stimmt. Was der Ausbilder sagt wird mitgeschrieben und 1:1 aus den Aufzeichnungen reproduziert.

(2) "Selber denken" ist nicht angesagt. Was der Ausbilder sagt stimmt. Was der Ausbilder sagt hat man am Besten mitgeschrieben um es 1:1 reproduzieren zu können.

...ok, ich hatte bislang keinen Kontakt mit chinesischen Physios; das waren alles Studenten diverser Fachrichtungen die sich zufällig ihren Lebensunterhalt am Arbeitsplatz neben mir verdient haben... ;)

Nachtrag: Ja, das beinhaltet das auf Zentimeterunterschiede in der Körpergröße unter Umständen keine Rücksicht genommen wird. Aber lass dich davon nicht aufhalten, die freidenkenderen Köpfe kommen vielleicht auf die Idee das es einen Unterschied macht ob der Griff direkt am Os sacrum landet oder ob man körpergrößenbedingt am thorakolumbalen Übergang arbeitet :D

In diesen zwei Wochen gilt nur eine Maxime: MikeL hat Recht.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.12.16 23:19.
MikeL Mehr als 2000 Beiträge (4816)     Re: Erfahrungen mit China?     30.12.16 23:29        
Das ist mir bekannt. In meinem Fall geht es allerdings nicht um einen kurzen Kongreßvortrag, sondern um mehrere Tage Fortbildung im Direktkontakt mit den chinesischen Physios.
MikeL Mehr als 2000 Beiträge (4816)     Re: Erfahrungen mit China?     30.12.16 23:32        
Papa Alpaka schrieb am 30.12.16 23:16:

In diesen zwei Wochen gilt nur eine Maxime: MikeL hat Recht.

Wäre schön, wenn sich diese Maxime auch bei mir zu Hause duchsetzen könnte! :-D
Kein Profil vorhanden Meli Mehr als 100 Beiträge (259)     Re: Erfahrungen mit China?     30.12.16 23:55    
 (4)
   
Hallo,

Ich würde dir empfehlen, dich vorher im Bereich interkulturelle Kompetenz etwas einzulesen.
Es stimmt schon, dass die Asiaten generell anders ticken.
Zum Beispiel ist es dort wichtig, sein Gesicht nicht zu verlieren, weswegen du dort wahrscheinlich wenig Bereitschaft findest, dass Teilnehmer etwas vor der Gruppe demonstrieren.
Die Kommunikation ist nicht so direkt wie in Deutschland und Kompetenz-/Autoritätspersonen (also auch du) werden nicht hinterfragt - erwarte also keine kritischen Fragen bzw. lebhafte Gruppendiskussionen :)
Viel Spaß!
Kein Profil vorhanden cordu     Re: Erfahrungen mit China?     31.12.16 08:25    
 (3)
   
Hallo MikeL,

ich habe seit über 5 Jahren Erfahrung mit dem Unterrichten von chinesischen Therapeuten in unterschiedlichsten Rehakrankenhäusern.

Im Grunde kann ich mich den Vorschreibern anschließen.

Noch ein paar Punkte zur Ergänzung:

1. Chinesische Therapeuten sind sehr heterogen in ihrem Ausbildungsniveau. Da für alle das richtige Level zu finden kann eine Herausforderung sein.

2. Auch wenn Chinesen eher rezeptive Lehr-/Lernformen gewöhnt sind, lassen sie sich gut auf andere Formen (bspw. Kleingruppen-/Partnerarbeit) ein. Vielleicht zunächst nur, damit du bei deiner Anweisung dein Gesicht wahrst. Aber nachher durchaus aus der Erkenntnis heraus, dass es gut angeleitet auch sehr viel Sinn machen kann, sich Dinge selber zu erarbeiten.

3. Unbedingt Zeitmanagement beachten, durch die Übersetzung braucht alles natürlich doppelt so lange. Also: Weniger ist mehr!

4. Und nicht wundern, wenn deutlich mehr Leute kommen als angesagt. Das ist normal, auch wenn es jedes didaktische Konzept kurzfristig über den Haufen werfen kann. Es ist auch durchaus normal, leider, dass bei einer mehrtägigen Veranstaltung an den verschiedenen Tagen unterschiedliche Personen kommen. Sollen ja schließlich möglichst viele von deiner Expertise profitieren. Möglichst am Anfang für dich wichtige Rahmenbedingungen abstecken. Aber au h nicht enttäuscht sein, wenn sie es dann doch anders machen.

Kurz gesagt: Viel Spaß und immer offen für Überraschungen bleiben!

Bei weiteren Fragen stehe ich gerne noch zur Verfügung.

Liebe Grüße
Cordula
MikeL Mehr als 2000 Beiträge (4816)     Re: Erfahrungen mit China?     31.12.16 14:03        
Vielen Dank für die bisherigen Antworten, die auf jeden Fall sehr hilfreich waren!
Udo Eickenberg Mehr als 500 Beiträge (970)     Re: Erfahrungen mit China?     1.1.17 12:47    
 (1)
   
Hi MikeL,
schön, dass es Dir offenbar gut geht. Ich hab nicht wirklich was erhellendes für Dich. Ein Freund von mir hat in Peking eine Professur für Akupunktur. Er bestätigt eigentlich die obigen Beiträge. Ich selbst habe eigentlich immer ganz gerne eigene Wohnungen an chinesische Doktoranden vermietet (im Gegensatz zu Japanischen, die oft ganz gerne die Bude verwüsten). Der größte Kulturclash war für mich immer, dass für uns Individualität über allem steht und für unsere Chinesen das große Ganze. Wenn Du bereits einige graue Haare hast wird das hilfreich sein. Alter hat dort einen riesigen Glaubwürdigkeitsvorteil.
Viel Spaß und gelegentlich Gambe
Udo
Weiter ein tolles Jahr und grüß mir Shanghai

---
Udo Eickenberg
die Krankengymnastik - Physiotherapie Leitzbach
MikeL Mehr als 2000 Beiträge (4816)     Re: Erfahrungen mit China?     2.1.17 15:42        
Danke Udo!

Vielen Dank für Deine Hinweise. Graue Schläfen habe ich zum Glück schon. Ist ja auch kein Wunder, nach fast 24 Jahren Vertrags"partnerschaft" mit einer ganz bestimmten Krankenkasse, die wir alle so von Herzen lieben! :o)
Kein Profil vorhanden MikeS Mehr als 5000 Beiträge (6135)     Re: Erfahrungen mit China?     4.1.17 08:59        
Michael,

viel Erfolg in China und berichte doch mal von Deinen Erfahrungen :-)

MikeS
MikeL Mehr als 2000 Beiträge (4816)     Re: Erfahrungen mit China?     10.1.17 16:21    
 (2)
   
Nachdem ich nun die erste Woche hinter mir habe, ist mein Gesamteindruck mehr als positiv. Die Kolleginnen und Kollegen sind außergewöhnlich motiviert und mit viel Spass und Engagement bei der Sache. Fachlich sind zumindest einige von ihnen sehr gut ausgebildet. So hatte ich z.B. gestern die Gelegenheit, bei einer manualtherapeutischen Behandlung zuzusehen. Die Sicherheit, die der noch sehr junge Kollege in Befundung und Behandlung erkennen ließ, waren wirklich erstaunlich und mintestens auf deutschem OMT-Niveau. Allerdings muss erwähnt werden, dass die Klinik, an der ich die Schulung mache, sicher nicht dem chinesischen Standard entspricht. Der Leiter der Klinik ist ein sehr weltoffener und neuen Erkenntnissen gegenüber aufgeschlossener Mensch. Regelmäßig lädt er sich Spezialisten aus der ganzen Welt ein, um sein Personal und auch Therapeuten und Ärzte aus anderen chinesischen Regionen in seiner an die Klinik angeschlossenen Fortbildungseinrichtung weiter zu qualifizieren. Entsprechend hat seine Klinik auch einen hervorragenden Ruf im ganzen Land.

Woran man sich hier absolut nicht gewöhnen kann, ist der allgegenwärtige Smog. Da war es schon fast ein Segen, dass es vier Tage lang ununterbrochen geregnet hat. Als wirklich störend empfinde ich es, dass gerade viele der jüngeren Chinesen regelrecht mit ihrem Smartphone verwachsen zu sein scheinen. Es vergehen kaum zwanzig Sekunden, ohne dass nicht irgendeine App aktiviert, eine SMS gelesen oder beantwortet oder sonst etwas mit dieser Herz-Lungen-Maschine gemacht wird... :verwirrt:
dhammann1 Mehr als 100 Beiträge (327)     Re: Erfahrungen mit China?     10.1.17 20:34        
Moin,
vielen Dank für Deine Darstellungen und Berichte aus China.
Wo und in welcher Einrichtung bist Du?

Halt uns bitte auf dem Laufenden.

Gruss aus NORTH GERMANY
MikeL Mehr als 2000 Beiträge (4816)     Re: Erfahrungen mit China?     11.1.17 10:58    
 (2)
   
Nachdem wir am Anfang in Shanghai zu einem kleinen touristischen Rahmenprogramm waren, sind wir jetzt in einem Krankenhaus in Lianyungang, dem eigentlichen Ziel der Reise. Den genauen Namen des Krankenhauses kann ich leider nicht sagen, werde es aber bestimmt noch rausfinden.

Heute haben wir den ganzen Tag über gemeinsam Patienten mit neurologischen und orthopädischen Diagnosen behandelt. Hierbei hat sich der ausschließlich positive Eindruck der ersten Tage noch gefestigt. Unsere Kolleginnen hier sind allesamt superfreundlich, aufgeschlossen und hilfsbereit. Sie gehen sehr humorvoll und zugleich kompetent mit ihren Patienten um, was mir sehr gefallen hat. Die Patienten schienen es als große Ehre zu empfinden, von einem Ausländer behandelt zu werden und waren angesichts der zum Teil sehr positiven Behandlungsergebnisse extrem dankbar. Ralf Blume möge mir in diesem Zusammenhang verzeihen, dass ich bei einem Knie-Patienten etwas Medical Flossing in die Behandlung einfließen lies, was wegen der spontanen Schmerzfreiheit des Patienten sehr gut ankam.

Natürlich kann das Krankenhaus in Lianyungang nicht mit deutschen Standards mithalten, insbesondere was die Bausubstanz anbetrifft. Technisch sind sie hier allerdings sehr weit, weisen aber immer wieder darauf hin, dass dies nicht typisch für China ist. Auf den Gängen hängen lauter gerahmte Bilder ausländischer Ärzte und Therapeuten, die hier schon zur Schulung des Personals waren. Man legt hier sehr viel Wert darauf, viele westliche Einflüsse umzusetzen. Insbesondere auf ihre von italienischen Osteopathen erworbenen Kenntnisse ist man hier sehr stolz. Vielleicht hängt ja von mir auch bald ein Foto an der Wand....:-oo



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.1.17 11:32.
Kein Profil vorhanden RoFo Mehr als 2000 Beiträge (4116)     Re: Erfahrungen mit China?     11.1.17 17:35        
Vielen Dank!!!!

Sehr gerne viel mehr davon....
MikeL Mehr als 2000 Beiträge (4816)     Re: Erfahrungen mit China?     19.6.17 00:55    
 (3)
   
Mein erster China-Aufenthalt im Januar hat nun ein Nachspiel: Am 30. Juni fliege ich wieder nach Shanghai. Nach einem einwöchigen touristischen Programm (zusammen mit meiner Tochter, die sich hierauf schon wie Bolle freut :||) werde ich praktisch durchs ganze Land zu reisen, um in verschiedenen Städten in einzelnen Kliniken und Sportleistungszentren unsere chinesischen Kolleginnen und Kollegen mit sensomotorischem Training vertraut zu machen. Das Highlight wird dann der Jahreskongress des chinesischen Physiotherapie-Verbandes, wo ich die Ehre habe, den Eröffnungsvortrag mit ganzen zwei Stunden Redezeit (meine Kollegen haben nur zwanzig Minuten :-|) plus anschließenden Workshops zu halten. Anschließend habe ich dann zum Glück drei Wochen Urlaub an der frischen Ostseeluft, die ich dann wohl auch bitter nötig haben werde! :-~

Ich werde auf jeden Fall berichten! :-]



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.6.17 00:59.
Kein Profil vorhanden don Mehr als 2000 Beiträge (3614)     Re: Erfahrungen mit China?     19.6.17 08:30        
Wow! Glückwunsch, Scheint ja ein Erfolg auf der ganzen Linie zu sein. Viel Spaß weiterhin.
Kein Profil vorhanden Britt Mehr als 5000 Beiträge (6585)     Re: Erfahrungen mit China?     20.6.17 23:21        
Das klingt ja echt super und sehr interessant. Und auch aufregend.:)´ Meinen Glückwunsch.

Gruß Britt
MikeL Mehr als 2000 Beiträge (4816)     Re: Erfahrungen mit China?     2.7.17 18:13        
Leute, wenn ihr jemals nach Shanghai fliegen wollt, tut Euch selbst einen Gefallen und macht das nicht im Juli! Hier fühlt man sich bei 35°C und gefühlten 99% Luftfeuchtigkeit wir im Damfbad! :o) Aber das Essen ist total lecker! :||
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben. Anmelden