außerhalb der Praxis behandeln?

Kein Profil vorhanden Katja3     außerhalb der Praxis behandeln?     23.7.19 21:52        
Hallo,

ich habe als Praxisinhaber eine Anfrage von einer größeren Firma bekommen, in der Firma Massagen anzubieten und auf Rezept Mitarbeiter zu behandeln.
Bin ich oder meine Mitarbeiter dort abgesichert? BG, Haftpflicht?
Darf ich außerhalb der Praxis behandeln, wenn Hausbesuch nicht angekreuzt ist?

Vielleicht hat jmd. Erfahrung von euch?
Vielen Dank schon mal!
Kein Profil vorhanden RoFo Mehr als 2000 Beiträge (3501)     Re: außerhalb der Praxis behandeln?     23.7.19 22:26    
 (2)
   
Wellnessmassagen ja
Kassenbehandlungen nein, egal ob mit od ohne HB, denn der Arbeitsplatz ist nicht die häusliche Umgebung des Versicherten

---
Lieben Gruß von RoFo

________________________________________
SIGNATUR:

Doch, es gibt sowohl blöde als auch nervige Fragen. Vor allem diese ohne Satzbau, Interpunktion und Grammatik. Sie überzeugen vielmehr durch Faulheit und Frechheit.
Sie sind grundsätzlich von einer Person:
Anonymer Teilnehmer

_____________________________________

\"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.\"
Johann Wolfgang von Goethe

...

Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Gold und Grundstücke dazu.
Danny Kaye


.
hgb Mehr als 5000 Beiträge (6493)     Re: außerhalb der Praxis behandeln?     23.7.19 22:41        
.. das geht wohl nur mit einer Zweig- oder Zweitpraxis! Alles ohne Rp auch über Wellness hinaus kann die Firma im Rahmen der gesundheilichen Vorsorge bei Dir kaufen und kannst Du machen, Rechtsform dann ein Dienstverhältnis resp. Vertrag über Leistungen zur betrieblichen Gesundheitsfürsorge der Firma.

mfg hgb;-)

---
Was ist das Schwerste von Allem? Was Dir das Leichteste dünket:
Mit den Augen zu sehen, was vor den Augen Dir lieget!
+
Wenn Du eine weise Antwort verlangst,
musst Du vernünftig fragen.
J W v G

Es frißt im Weisheitsfuttersack wohl jedes Maul ein Weilchen,
doch nie erreicht\'s, oh Schabernack, die letzten Bodenteilchen.
Chr. Morgenstern

Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell (1903 - 1950)
Kein Profil vorhanden RoFo Mehr als 2000 Beiträge (3501)     Re: außerhalb der Praxis behandeln?     24.7.19 07:47        
hgb, was meinst du mit Zweig- od Zweitpraxis?
Eine weitere Kassenpraxis in der Firma?
Schießt das nicht deutlich übers Ziel hinaus?

---
Lieben Gruß von RoFo

________________________________________
SIGNATUR:

Doch, es gibt sowohl blöde als auch nervige Fragen. Vor allem diese ohne Satzbau, Interpunktion und Grammatik. Sie überzeugen vielmehr durch Faulheit und Frechheit.
Sie sind grundsätzlich von einer Person:
Anonymer Teilnehmer

_____________________________________

\"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.\"
Johann Wolfgang von Goethe

...

Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Gold und Grundstücke dazu.
Danny Kaye


.
hgb Mehr als 5000 Beiträge (6493)     Re: außerhalb der Praxis behandeln?     24.7.19 12:56        
.. das kommt ja auf die Bedingungen an. Firmen investieren viel in Gesundheitsförderung, da die Investitionen dort steuerfrei sind. Je mehr Kosten entstehen, die in der Firma investiert sind, desto geringer wird die Steuer und es sinkt die Gruppierung = Spitzensteuersatz.
Es wäre eine rechtssichere Möglichkeit, andere Wege habe ich auch genannt. Es ist jedenfalls für eine Praxis mit mehreren AN eine lukrative Einnahmemöglichkeit.
mfg hgb ;-)

---
Was ist das Schwerste von Allem? Was Dir das Leichteste dünket:
Mit den Augen zu sehen, was vor den Augen Dir lieget!
+
Wenn Du eine weise Antwort verlangst,
musst Du vernünftig fragen.
J W v G

Es frißt im Weisheitsfuttersack wohl jedes Maul ein Weilchen,
doch nie erreicht\'s, oh Schabernack, die letzten Bodenteilchen.
Chr. Morgenstern

Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell (1903 - 1950)
Kein Profil vorhanden Tempelritter Mehr als 2000 Beiträge (3668)     Re: außerhalb der Praxis behandeln?     24.7.19 15:39        
Katja3 schrieb am 23.7.19 21:52:
Hallo,

ich habe als Praxisinhaber eine Anfrage von einer größeren Firma bekommen, in der Firma Massagen anzubieten und auf Rezept Mitarbeiter zu behandeln.
Bin ich oder meine Mitarbeiter dort abgesichert? BG, Haftpflicht?
Darf ich außerhalb der Praxis behandeln, wenn Hausbesuch nicht angekreuzt ist?

Vielleicht hat jmd. Erfahrung von euch?
Vielen Dank schon mal!

Auf RZ zu Lasten der GKV nicht möglich, Quelle HMR, R-Verträge, BSG Urteil dazu.
Kein Profil vorhanden RoFo Mehr als 2000 Beiträge (3501)     Re: außerhalb der Praxis behandeln?     24.7.19 19:41    
 (2)
   
hgb schrieb am 24.7.19 12:56:
.. das kommt ja auf die Bedingungen an. Firmen investieren viel in Gesundheitsförderung, da die Investitionen dort steuerfrei sind. Je mehr Kosten entstehen, die in der Firma investiert sind, desto geringer wird die Steuer und es sinkt die Gruppierung = Spitzensteuersatz.
Es wäre eine rechtssichere Möglichkeit, andere Wege habe ich auch genannt. Es ist jedenfalls für eine Praxis mit mehreren AN eine lukrative Einnahmemöglichkeit.
mfg hgb ;-)


Irgendwie liest es sich für mich so, als ob du nicht aus eigener Erfahrung schreibst.
Nicht, dass es das nicht geben könnte, irgendwo, aber, ich kenne nicht eine einzige Firma, die eine eigene Physiopraxis unterhält.
Und ich finde, das hat überhaupt nichts mehr mit Katjas Frage zu tun!

---
Lieben Gruß von RoFo

________________________________________
SIGNATUR:

Doch, es gibt sowohl blöde als auch nervige Fragen. Vor allem diese ohne Satzbau, Interpunktion und Grammatik. Sie überzeugen vielmehr durch Faulheit und Frechheit.
Sie sind grundsätzlich von einer Person:
Anonymer Teilnehmer

_____________________________________

\"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.\"
Johann Wolfgang von Goethe

...

Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Gold und Grundstücke dazu.
Danny Kaye


.
hgb Mehr als 5000 Beiträge (6493)     Re: außerhalb der Praxis behandeln?     24.7.19 21:53        
Katja hat nach der Möglichkeit gefragt, Airbus in HH hat z. B. firmeneigene PT's, die Maßnahmen des Unternehmens anbieten. Allerdings weiß ich nichts über Rezepte. Katja hat nichts über die Größe der Firma geschrieben, also gibt es zumindest mehrere Möglichkeiten.
Reicht Dir das als Hintergrund?
mfg hgbB-]

---
Was ist das Schwerste von Allem? Was Dir das Leichteste dünket:
Mit den Augen zu sehen, was vor den Augen Dir lieget!
+
Wenn Du eine weise Antwort verlangst,
musst Du vernünftig fragen.
J W v G

Es frißt im Weisheitsfuttersack wohl jedes Maul ein Weilchen,
doch nie erreicht\'s, oh Schabernack, die letzten Bodenteilchen.
Chr. Morgenstern

Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell (1903 - 1950)
Kein Profil vorhanden RoFo Mehr als 2000 Beiträge (3501)     Re: außerhalb der Praxis behandeln?     25.7.19 07:17    
 (1)
   
Nein, reicht mir nicht.
Sie hat zwei Fragen.
1. Darf sie private Massagen anbieten -> ja

2. Darf sie Kasdenrezepte in der Firma annehmen -> nein

Du sagst, klar mit einer Zweigpraxis, die von der Firma finanziert wird. Dann ruderst du zurück und sagst, dass das für eine Praxis mit vielen AN lukrativ ist (nur Massage).
Dann schreibst du, dass Airbus mehrere Physio angestellt hat, weißt aber nichts über deren Arbeitshrundlage.

Ich bleibe dabei, du hast null Ahnung vom Einsatz einer PT Praxis in einer Firma!

---
Lieben Gruß von RoFo

________________________________________
SIGNATUR:

Doch, es gibt sowohl blöde als auch nervige Fragen. Vor allem diese ohne Satzbau, Interpunktion und Grammatik. Sie überzeugen vielmehr durch Faulheit und Frechheit.
Sie sind grundsätzlich von einer Person:
Anonymer Teilnehmer

_____________________________________

\"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.\"
Johann Wolfgang von Goethe

...

Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Gold und Grundstücke dazu.
Danny Kaye


.
Kein Profil vorhanden Bernie Mehr als 2000 Beiträge (3068)     Re: außerhalb der Praxis behandeln?     25.7.19 10:27        
"1. Darf sie private Massagen anbieten -> ja "

Kommt darauf an.
Wenn Sie PT ist, darf sie Wellnessmassagen anbieten. Hat der Mitarbeiter Schmerzen o.ä. ist es Ausübung der Heilkunde mit den üblichen, bekannten Prozeduren. (Sie kann aber einen Ihrer Masseure hinschicken falls sie welche hat ....)

---
Gruß

Bernie (PT,HP)

"Wenn das einzige Werkzeug in meinem Werkzeugkasten ein Hammer ist-sieht jedes Problem wie ein Nagel aus !"
Kein Profil vorhanden RoFo Mehr als 2000 Beiträge (3501)     Re: außerhalb der Praxis behandeln?     25.7.19 14:37    
 (1)
   
Bernie schrieb am 25.7.19 10:27:
"1. Darf sie private Massagen anbieten -> ja "

Kommt darauf an.
Wenn Sie PT ist, darf sie Wellnessmassagen anbieten. Hat der Mitarbeiter Schmerzen o.ä. ist es Ausübung der Heilkunde mit den üblichen, bekannten Prozeduren. (Sie kann aber einen Ihrer Masseure hinschicken falls sie welche hat ....)

Habe ich auch in meiner Antwort oben so geschrieben.

---
Lieben Gruß von RoFo

________________________________________
SIGNATUR:

Doch, es gibt sowohl blöde als auch nervige Fragen. Vor allem diese ohne Satzbau, Interpunktion und Grammatik. Sie überzeugen vielmehr durch Faulheit und Frechheit.
Sie sind grundsätzlich von einer Person:
Anonymer Teilnehmer

_____________________________________

\"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.\"
Johann Wolfgang von Goethe

...

Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Gold und Grundstücke dazu.
Danny Kaye


.
Kein Profil vorhanden Bernie Mehr als 2000 Beiträge (3068)     Re: außerhalb der Praxis behandeln?     25.7.19 15:57    
 (1)
   
Wenn Du der Meinung bist, ich hätte Dir widersprochen - das war nicht meine Absicht!
Es sollte eine Ergänzung sein......

---
Gruß

Bernie (PT,HP)

"Wenn das einzige Werkzeug in meinem Werkzeugkasten ein Hammer ist-sieht jedes Problem wie ein Nagel aus !"
Kein Profil vorhanden RoFo Mehr als 2000 Beiträge (3501)     Re: außerhalb der Praxis behandeln?     25.7.19 16:02        
Bernie schrieb am 25.7.19 15:57:
Wenn Du der Meinung bist, ich hätte Dir widersprochen - das war nicht meine Absicht!
Es sollte eine Ergänzung sein......

Nein. Alles gut Bernie!

---
Lieben Gruß von RoFo

________________________________________
SIGNATUR:

Doch, es gibt sowohl blöde als auch nervige Fragen. Vor allem diese ohne Satzbau, Interpunktion und Grammatik. Sie überzeugen vielmehr durch Faulheit und Frechheit.
Sie sind grundsätzlich von einer Person:
Anonymer Teilnehmer

_____________________________________

\"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.\"
Johann Wolfgang von Goethe

...

Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Gold und Grundstücke dazu.
Danny Kaye


.
hgb Mehr als 5000 Beiträge (6493)     Re: außerhalb der Praxis behandeln?     25.7.19 16:35        
@RoFo, Du darfst gern diese Meinung haben.
Airbus hat, das ist nicht mißzuverstehen, eigene, also bei Airbus angestellte PT's, die in der betrieblichen Gesundheitsförderung arbeiten, Fachvorgesetzer der ltd. Betriebsarzt, es gibt mehrere Ärzte. Von daher ist die Grundlage der Tätigkeit arbeitsrechtlich und fachrechtlich eindeutig, klar und sauber.(tu)
In dem weiteren bin ich nicht zurückgerudert, sondern habe ich auf die Möglichkeiten in der betrtieblichen Gesundheitsförderung hingewiesen, Katja hat nichts zur Größe ihrer Praxis gesagt. :]/
Du hast völlig zu recht geantwortet, daß sie so keine VO's GKV abarbeiten darf, ich habe die Antwort anderesherunm gegeben, wie es ihr möglich ist. Das nenne ich eine positivierende Antwort, sie und jeder andere muß nach seinen Gegebenheiten dann entscheiden, wie es weitergehen soll.

mfg hgbB-]

---
Was ist das Schwerste von Allem? Was Dir das Leichteste dünket:
Mit den Augen zu sehen, was vor den Augen Dir lieget!
+
Wenn Du eine weise Antwort verlangst,
musst Du vernünftig fragen.
J W v G

Es frißt im Weisheitsfuttersack wohl jedes Maul ein Weilchen,
doch nie erreicht\'s, oh Schabernack, die letzten Bodenteilchen.
Chr. Morgenstern

Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell (1903 - 1950)
Kein Profil vorhanden RoFo Mehr als 2000 Beiträge (3501)     Re: außerhalb der Praxis behandeln?     25.7.19 20:03        
hgb schrieb am 25.7.19 16:35:
@RoFo, Du darfst gern diese Meinung haben.
Airbus hat, das ist nicht mißzuverstehen, eigene, also bei Airbus angestellte PT's, die in der betrieblichen Gesundheitsförderung arbeiten, Fachvorgesetzer der ltd. Betriebsarzt, es gibt mehrere Ärzte. Von daher ist die Grundlage der Tätigkeit arbeitsrechtlich und fachrechtlich eindeutig, klar und sauber.(tu)
In dem weiteren bin ich nicht zurückgerudert, sondern habe ich auf die Möglichkeiten in der betrtieblichen Gesundheitsförderung hingewiesen, Katja hat nichts zur Größe ihrer Praxis gesagt. :]/
Du hast völlig zu recht geantwortet, daß sie so keine VO's GKV abarbeiten darf, ich habe die Antwort anderesherunm gegeben, wie es ihr möglich ist. Das nenne ich eine positivierende Antwort, sie und jeder andere muß nach seinen Gegebenheiten dann entscheiden, wie es weitergehen soll.

mfg hgbB-]


:-D

Das ist irwie löblich. Das wurde aber überhaupt nicht gefragt.
Der Hinweis auf betriebliche Gesunheitsförderung hat absolut nichts mit Therapie/Behandlung außerhalb der Praxis zu tun. Und wenn eine Firma PTs beschäftigt, hat das auch nichts damit zu tun.
Aber egal. Ich scheine das hier wohl völlig missverstanden zu haben. Dann ist es ja gut, wenn du hier den Faden rockst (tu)

---
Lieben Gruß von RoFo

________________________________________
SIGNATUR:

Doch, es gibt sowohl blöde als auch nervige Fragen. Vor allem diese ohne Satzbau, Interpunktion und Grammatik. Sie überzeugen vielmehr durch Faulheit und Frechheit.
Sie sind grundsätzlich von einer Person:
Anonymer Teilnehmer

_____________________________________

\"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.\"
Johann Wolfgang von Goethe

...

Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Gold und Grundstücke dazu.
Danny Kaye


.
hgb Mehr als 5000 Beiträge (6493)     Re: außerhalb der Praxis behandeln?     25.7.19 23:33        
Hallo @ RoFo,

versuche es einfach einmal mit Lesen! Die Frage war nicht außerhalb in irgendwelchen Räumen, sondern in der Firma.
Meine Kenntnis, daß diese Anforderung mit der betr. Gesundheitsförderung zu tun hat liegt einfach an meiner von Dir vermuteten Unkenntnis.
zitat]Katja3 schrieb am 23.7.19 21:52:
Hallo,

ich habe als Praxisinhaber eine Anfrage von einer größeren Firma bekommen, in der Firma Massagen anzubieten und auf Rezept Mitarbeiter zu behandeln.
Bin ich oder meine Mitarbeiter dort abgesichert? BG, Haftpflicht?
Darf ich außerhalb der Praxis behandeln, wenn Hausbesuch nicht angekreuzt ist?

Vielleicht hat jmd. Erfahrung von euch?
Vielen Dank schon mal!

mfg hgbB-]

---
Was ist das Schwerste von Allem? Was Dir das Leichteste dünket:
Mit den Augen zu sehen, was vor den Augen Dir lieget!
+
Wenn Du eine weise Antwort verlangst,
musst Du vernünftig fragen.
J W v G

Es frißt im Weisheitsfuttersack wohl jedes Maul ein Weilchen,
doch nie erreicht\'s, oh Schabernack, die letzten Bodenteilchen.
Chr. Morgenstern

Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell (1903 - 1950)
Kein Profil vorhanden RoFo Mehr als 2000 Beiträge (3501)     Re: außerhalb der Praxis behandeln?     26.7.19 09:33        
hgb schrieb am 25.7.19 23:33:
Hallo @ RoFo,

versuche es einfach einmal mit Lesen! Die Frage war nicht außerhalb in irgendwelchen Räumen, sondern in der Firma.
Meine Kenntnis, daß diese Anforderung mit der betr. Gesundheitsförderung zu tun hat liegt einfach an meiner von Dir vermuteten Unkenntnis.

..........

mfg hgbB-]


Deine erste Empfehlung ist:
".. das geht wohl nur mit einer Zweig- oder Zweitpraxis!"

Sie soll/kann deiner positivierenden Meinung nach eine Praxis in der Firma eröffnen, damit sie dort behandeln kann und die Firma finanziert das dann vom Gesundheitsbudget und hat, je nach Spitzensteuersatz kaum Kosten und der Rest geht dann über die betriebliche Gesundheitsförderung.

Gut, dass ich deiner Empfehlung, einfach mal zu lesen gefolgt bin.
Ich habs jetzt verstanden.
Danke.

---
Lieben Gruß von RoFo

________________________________________
SIGNATUR:

Doch, es gibt sowohl blöde als auch nervige Fragen. Vor allem diese ohne Satzbau, Interpunktion und Grammatik. Sie überzeugen vielmehr durch Faulheit und Frechheit.
Sie sind grundsätzlich von einer Person:
Anonymer Teilnehmer

_____________________________________

\"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.\"
Johann Wolfgang von Goethe

...

Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Gold und Grundstücke dazu.
Danny Kaye


.
Susulo Mehr als 2000 Beiträge (2751)     Re: außerhalb der Praxis behandeln?     26.7.19 10:56    
 (1)
   
Nur mal so:
"Betriebliche Gesundheitsförderung" beinhaltet grundsätzlich Prävention. Sobald Rezepte/Therapiebedarf ins Spiel kommen geht das eben nur in zugelassenen Praxen.

Somit hat RoFo tatsächlich am 23.7. nach einer halben Stunde die Frage perfekt beantwortet. Alles andere hier ist Spekulation (aus meiner Sicht sogar wilde Spekulation...wieviele Firmen würden sich schon eigene Praxen leisten....) - solange, bis Katja sich erneut äußert und Antworten ggfs noch Präziser ausfallen können.

War es immer schon so oder ist es in letzter Zeit permanent, dass ständig am Ursprungsthema vorbeigeredet wird, nur um zu zeigen, wie differenziert und intelligent geantwortet werden kann? (Ich meine mit letzterer Frage nur die Personen, die sich auch angesprochen fühlen...)

Si tacuisses, philosophus mansisses.

Schönes WE
hgb Mehr als 5000 Beiträge (6493)     Re: außerhalb der Praxis behandeln?     26.7.19 11:26    
 (3)
   
Hallo @Susulo,

danke für die Wünsche zum WE, es soll wohl warm werden, an der Küste also erträglich.

@Katja3 hat zu ihrer Praxis und der Firma, die ihr ein Angeot unterbreitet hat, nichts geschrieben, also bleibt alles dazu reine Spekulation. Das "Nein" wurde rasch dargestellt.
Es gibt aus Holland einen schönen Aphorismus: Ein Nein habe ich schon, ein Ja kann ich noch bekomm....
Da meine Frau Niederländerin ist, kenne ich ihn inzwischen.
Darum habe ich eine Möglichkeit aufgezeigt, wie es gehen könnte.

Prävention und Therapie gehen oft ineinander über. Bisher habe ich niemanden kennenglelernt, der das prüft. Viele Menschen haben eine Beeinträchtigung nach SGB V, früher Schwerbehinderung, da besteht also eine dauerhafte Erkrankung, da wäre Prävention also nicht möglich? Irrtum, bei der Th. geht es um die VO und ohne VO dürfen Anwendungen, die eine akute Diagnose erfordern oder zu Lasten einer Kasse gehen, nicht erbracht werden. Gehen die Lasten aber zu der Firma, z. B. MT KG beim akuten Muskelschmerz nach langer PC-Arbeit, kann das bisher erfolgen. Es rechnet sich auch für die Firma, da Arztbesuch und Krankheitstage weniger sind. Wo kein Kläger, kein Richter. Der sekt. HP wäre hier natürlich besser, aber der ist doch auch wegen der Kassenhoheit und weniger wegen möglicher Schäden eingerichtet worden.

Mit Deinem Abschluß hast Du recht, es wird hier gern am Thema vorbeigeredet, um sich zu profilieren oder nur dagegen zu sein, da schließe ich mich natürlich nicht aus. Aber es gibt hier schon etliche postings, die dem Berufsstand PT, demnächst vielleicht sogar verkammert, m. E. nicht dienen. Letztlich ist dieses Forum öffentlich. Es hat sich aber in den letzten Jahren etwas wesentlich gebessert, das Ausmähren über Mitarbeiter hier im Forum ist deutlich weniger geworden, nein, es kommt kaum noch vor! Das finde ich schön und wünsche allen geneigten Lesern auch ein schönes WE!

mfg hgb

---
Was ist das Schwerste von Allem? Was Dir das Leichteste dünket:
Mit den Augen zu sehen, was vor den Augen Dir lieget!
+
Wenn Du eine weise Antwort verlangst,
musst Du vernünftig fragen.
J W v G

Es frißt im Weisheitsfuttersack wohl jedes Maul ein Weilchen,
doch nie erreicht\'s, oh Schabernack, die letzten Bodenteilchen.
Chr. Morgenstern

Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell (1903 - 1950)
Susulo Mehr als 2000 Beiträge (2751)     Re: außerhalb der Praxis behandeln?     31.7.19 08:47        
LIeber hgb,
nur mal zum reflektieren: Du schreibst sehr mutig, dass ja eh keiner danach kräht, ob eine Therapiebehandlung nun legal erfolgt oder unter dem Deckmantel der Prävention:

hgb schrieb am 26.7.19 11:26:
......
Prävention und Therapie gehen oft ineinander über. Bisher habe ich niemanden kennenglelernt, der das prüft. [...] Es rechnet sich auch für die Firma, da Arztbesuch und Krankheitstage weniger sind. Wo kein Kläger, kein Richter.

Dann lässt du dich darüber aus, dass wir nachdenken sollten, was wir schreiben, denn

..... Letztlich ist dieses Forum öffentlich. .....
mfg hgb

Tust du das immer? Ich finde nämlich deine obige These für ein öffentliches Forum SEHR gewagt. Eine Einladung an alle Kassenvertreter, uns mangelnde Seriösität und Unrechtbewusstsein vorzuwerfen. Womöglich ist Katja nur ein "Testfrager" ? Gemeldet hat sie sich ja nicht mehr.


@ katja: vielleicht bist du frustriert, weil der Verlauf des threads hier wenig hilfreich war - oder nicht die erhofften Antworten brachte. Du hast dich nicht mehr gemeldet. Letztlich liegt es aber an dir, zu klären, in welche Richtung dein Arbeiten in der Firma gehen könnte. Hier wurde viel zu viel spekuliert und um weiterhelfen zu können bräuchte es von dir ergänzende Informationen. Kommen diese nicht, ergänzen andere nach Gutdünken ...
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben. Anmelden