Re: Betreuer - Auskunft/Schweigepflicht

Kein Profil vorhanden Gert Winsa Mehr als 500 Beiträge (689)     Betreuer - Auskunft/Schweigepflicht     8.7.20 20:29        
Hallo allerseits,

darf ich einem Betreuer ohne weiteres Auskünfte über die Therapie, den Stand und Rechnungsabwicklungen bei Privatpatienten geben, oder gibt es hier Einschränkungen ?

Als Nachweis reicht eine Kopie des Betreuerausweises aus ?

Der Betreuer der besagten Patientin erweist sich als ein bisschen kompliziert und Rechtsversiert, daher lieber hier nochmals eine Rückabsicherung, zeitgleich recherchiere ich selber ob es sichere Informationen gibt.

Danke
Kein Profil vorhanden Gert Winsa Mehr als 500 Beiträge (689)     Re: Betreuer - Auskunft/Schweigepflicht     8.7.20 20:35    
 (1)
   
Ok nach kurzer Recherche ist eine Betreuerausweis oder Vorsorgevollmacht im Original vorzulegen, hierbei muss der Bereich ärztliche Versorgung oder etwas ähnliches enthalten sein dass die Gesundheitsvorsorge beinhaltet, dann ist jede Auskunft rechtmässig.

Quelle: Betreuungsrecht - Strafbarkeitsrisiko für Ärzte • allgemeinarzt-online

Falls für Physios andere Regeln gelten (was ich nicht glaube) oder jemand etwas aktuelleres weiss, bitte hier posten.
hgb Mehr als 5000 Beiträge (6540)     Re: Betreuer - Auskunft/Schweigepflicht     8.7.20 21:17        
.. daraus lernst DU: Erst einmal selber schlau machen, ehe Du hier fragst. Die Wertigkeit der Antworten kannst Du nämlich kaum einschätzen!

mfg hgb:)´

---
Was ist das Schwerste von Allem? Was Dir das Leichteste dünket:
Mit den Augen zu sehen, was vor den Augen Dir lieget!
+
Wenn Du eine weise Antwort verlangst,
musst Du vernünftig fragen.
J W v G

Es frißt im Weisheitsfuttersack wohl jedes Maul ein Weilchen,
doch nie erreicht\'s, oh Schabernack, die letzten Bodenteilchen.
Chr. Morgenstern

Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell (1903 - 1950)
Kein Profil vorhanden RoFo Mehr als 2000 Beiträge (4151)     Re: Betreuer - Auskunft/Schweigepflicht     9.7.20 08:43        
Eine (amtlich) beglaubigte Kopie wird wohl reichen.
Kein Profil vorhanden USpre Mehr als 100 Beiträge (128)     Re: Betreuer - Auskunft/Schweigepflicht     9.7.20 13:12    
 (1)
   
Uns als Klinik reicht in der Regel ein Fax des Betreuerausweises. Die Aufklärung/ Information/ Kommunikation erfolgt dann so wie mit dem Patienten . Allerdings am Telefon bzw alles, was schriftlich erfolgt läuft dann per Fax.
Zusätzlich wird zuerst der Patient aufgeklärt, informiert etc im persönlichen Gespräch. Er unterschreibt auch persönlich, wenn das möglich ist. Im Verlauf des Gesprächs vergewissern wir uns natürlich davon, ob er die Informationen/ Zusammenhänge überhaupt versteht. Im letzteren Fall teilt uns meistens der Betreuer am Telefon mit, dass der Betreute Gesundheitsentscheidungen selber unterschreiben darf. Wenn wir das Verständnis bezweifeln bzw nicht mit dem Patienten kommunizieren können, dann machen wir es wie ganz oben beschrieben.

---
USpre



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 9.7.20 13:13.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben. Anmelden