Re: Mal wieder Ausfallrechnung

Kein Profil vorhanden Physio0785 Mehr als 100 Beiträge (153)     Mal wieder Ausfallrechnung     5.3.20 10:27    
 (1)
   
Hallo zusammen,

ich möchte euch kurz folgenden Sachverhalt aus der Praxis schildern und gerne eure Meinung dazu hören.
Patientin hat letzte Woche einen Termin für ihre Kinder verpennt, dafür hab ich dann eine Ausfallrechnung geschrieben. Eine Kopie des Duplikats des Terminzettels war gleich noch beigelegt, außerdem hab ich sie in der Ausfallrechnung auf den gültig geschlossenen Behandlungsvertrag (in dem das mit den Ausfallrechnungen klar geregelt ist) aufmerksam gemacht.
Postwendend kam der verärgerte Anruf von ihr, sie hätte da keinen Termin vereinbart und ich solle ihr doch die Rechnung gefälligst so schreiben, dass sie diese bei der Versicherung einreichen kann.
Dazu hab ich ihr dann gesagt, dass ich das nicht machen kann und dass das Betrug ist.

Nun kommt täglich eine nette Mail am Morgen, in der sie neben vielen Abenteuerlichkeiten steif und fest behauptet, sie habe nie einen Termin ausgemacht.
Ich hab sie nochmals auf den Behandlungsvertrag, das Duplikat des Terminzettels und die gültige Rechtslage im BGB aufmerksam gemacht und außerdem, dass die üblichen Mahnfristen gelten und ich mir weitere Schritte im Falle eines Zahlungsverzuges vorbehalte.

Nun meine Frage: Hatte jemand von Euch schon mal den Fall, dass es wegen so einer Rechnung zu einer Gerichtsverhandlung kam? Und wie sieht das rechtlich aus, wenn sie behauptet, sie hätte nie einen Termin vereinbart?

LG und danke Euch schon mal
Kein Profil vorhanden Horatio72 Mehr als 100 Beiträge (372)     Re: Mal wieder Ausfallrechnung     5.3.20 10:43    
 (2)
   
Hatte ich auch schon. Hab dann drauf verzichtet und jetzt kein Ärger mehr mit diesem Pat. Die Erfahrung zeigt mir, das sowas dann auch öfter vorkommt und man kennt seine Pat. ja mittlerweile. Ist zwar ärgerlich, aber mir mittlerweile den Aufwand nicht mehr wert.
Kein Profil vorhanden Physio0785 Mehr als 100 Beiträge (153)     Re: Mal wieder Ausfallrechnung     5.3.20 11:09    
 (2)
   
Da bin ich eigentlich kein Fan davon. Ich denk mir, gleiches Recht für alle. Und nur weil jemand super nervig und frech ist, soll er nicht noch dafür belohnt werden...
Kein Profil vorhanden WinnieE Mehr als 500 Beiträge (711)     Re: Mal wieder Ausfallrechnung     5.3.20 11:32    
 (1)
   
ich würde die Dame noch wissen lassen, dass verordnender Arzt + KV informiert werden, dass unter den gegebenen Umständen die Behandlung abgebrochen werden muss.

Rein rechtlich sollte es kein Problem sein, den Ausfall erstattet zu bekommen. Wenn es aber dumm läuft, stellt sich heraus, dass sie womöglich zahlungsunfähig ist.
Kein Profil vorhanden Quaxxx Mehr als 10 Beiträge (19)     Re: Mal wieder Ausfallrechnung     5.3.20 11:34    
 (2)
   
Die Beweislage ist ohne eine bspw. elektronische Übermittlung schwierig: es steht m. E. letztlich Aussage (Du hast Termine vergeben) gegen Aussage (sie hat keine erhalten), d. h. viel Aufwand, um VIELLEICHT(!) einen Betrag von 30 Euro zu erhalten.

Darum verstehe ich Horatio72, wenn er auf "Durchzug" stellt und keinen weiteren Strom dransetzt. Wir machen das ebenfalls und vergessen die Schuld des jeweiligen Patienten nicht. Er bekommt nicht eher neue Termine als er selbige beglichen hast. Die meisten fragen (aus gutem Grund) auch nie wieder nach aber ...

... möglicherweise ersparst Du Dir damit ein weiteres Problem, was Du mit dieser Sorte Mensch sonst bekommst.
Kein Profil vorhanden M0nique Mehr als 1000 Beiträge (1945)     Re: Mal wieder Ausfallrechnung     6.3.20 22:23        
Zeit ist auch Geld. Vor allem Zeit, die man mit Ärger verbringt.
Ich würde mich da nicht weiter engagieren.
Gruß von Monique
rules Mehr als 50 Beiträge (62)     Re: Mal wieder Ausfallrechnung     8.3.20 12:41        
Wir haben eine Anwaltskanzlei direkt über uns. Rechnung, Mahnung, Behandlungsvertrag hin und nicht lange kommt unser Geld.
Egal, ob 30.- € oder mehr. Nachdem wir das 3 bis 4 mal gemacht haben spricht es sich rum und der Rest ist handzahm und sagt Termine rechtzeitig ab.
Und wenn die nicht wiederkommen , egal, kommen andere

---
Wo sie auch hinkommen, der Fußpilz war eher da.
idefix- Mehr als 2000 Beiträge (3101)     Re: Mal wieder Ausfallrechnung     15.3.20 09:55    
 (1)
   
@ Horatio72

da kann ich dir leider nicht recht geben.. Habe es ausgerechnet, was bei drei Patienten in der Stunde, nach Abzug von Steuer, Kirchensteuer und Solli, übrigbleibt. Wenn jetzt noch einer unentschuldigt fehlt, dann muss ich 3,14 € drauflegen.
Ein NoGo.
Deshalb wird jeder nicht abgesagte Termin eingetrieben, wenn es sein muss bis zum Gerichtsvollzieher. Letztes Jahr dauerte es mal 7 Monate bis der Herr gezahlt hat, war richtig teuer.

Also Physio 0758 drann bleiben, Mahnung schicken (laut meinen Anwalt unbedingt nötig, denn somit muss sie auch seine Kosten übernehmen) und bis vor Gericht gehen. Alle weiteren Termine streichen und im PC Rot markieren.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben. Anmelden