Re: Rotlicht statt Fango?!

Kein Profil vorhanden Anonymer Teilnehmer     Rotlicht statt Fango?!     3.7.20 07:43        
Hallo!

Muss ich in einer Praxis Fango anbieten? Oder kann (darf) ich darauf verzichten?

Darf ich für meine (zukünftige) Praxis für die Wärmetherapie "nur" Infrarotlicht benutzen?
Ich selber habe mal eine Praxis nur mit Infrarotlicht arbeiten gesehen.

Auf Seite 5 des Berichts Bogens der ARGE steht:
..... (Sollen in der Praxis keine medizinischen Wärmepackungen abgegeben werden, bitten wir um einen entsprechenden schriftlichen Hinweis.)

ARGE:
Es ist ein separater Arbeitsbereich mit der entsprechenden Einrichtung für die Aufbereitung von medizinischen Wärmepackungen vorhanden Klasse der Rutschhemmung R11 oder höher). Soweit wiederverwendbare medizinische Wärmepackungen eingesetzt werden, ist ein zusätzliches Waschbecken mit fließend kaltem und warmem Wasser installiert. (Sollen in der Praxis keine medizinischen Wärmepackungen abgegeben werden, bitten wir um einen entsprechenden schriftlichen Hinweis.)

Falls möglich würde ich dann "nur" mit den vorgeschriebenen Infrarotstrahlern arbeiten.

Ich stelle in den letzten Tagen fest, das es ,wegen dem vorgegebenen gekachelten "Nassbereich" (ARGE), so einfacher wäre eine entsprechende Immobilie zu finden.

Schon mal schönes Wochenende!
Kein Profil vorhanden LeviathanPT Mehr als 500 Beiträge (942)     Re: Rotlicht statt Fango?!     3.7.20 08:59    
 (3)
   
Ist das ein Scherz?
Kein Profil vorhanden Anonymer Teilnehmer     Re: Rotlicht statt Fango?!     3.7.20 09:04        
Nein, kein Scherz. Warum?
Kein Profil vorhanden Seelchen Mehr als 100 Beiträge (277)     Re: Rotlicht statt Fango?!     3.7.20 09:17        
Auf Fango verzichte ich auch immer. Schwamm drüber. Wer braucht schon 11,51 €. Ich habe in der Praxis einen Rentner der mit einer Infrarotpistole (von der Optik wie eine Panzerfaust) auf die Patienten strahlt.
Kein Profil vorhanden Anonymer Teilnehmer     Re: Rotlicht statt Fango?!     3.7.20 09:55        
Hallo!
Hat sich erledigt!
Bin gerade bei der ARGE durchgekommen. Ich kann/darf "nur" Rotlicht verwenden. Muss es nur im Formular angeben und begründen..

Schönes Wochenende!
Kein Profil vorhanden Anonymer Teilnehmer     Re: Rotlicht statt Fango?!     8.7.20 08:14        
Hallo!
Muss nochmal ergänzen.
Man muss unterscheiden ob ein Masseur/med. Bademeister oder ein Physiotherapeut eine Praxis eröffnet.
Da gibt es unterschiedliche Anforderungen / Zulassungsbedingungen der Wärmetherapie.
Kein Profil vorhanden Nora Weber Mehr als 500 Beiträge (872)     Re: Rotlicht statt Fango?!     8.7.20 10:57        
Anonymer Teilnehmer schrieb am 8.7.20 08:14:
[...] Man muss unterscheiden ob ein Masseur/med. Bademeister oder ein Physiotherapeut eine Praxis eröffnet.
Da gibt es unterschiedliche Anforderungen / Zulassungsbedingungen der Wärmetherapie.

Da hilft auch der schnelle Blick in die Zulassungsempfehlungen für Heilmittelerbringer - was vor der Beantragung einer Zulassung übrigens durchaus hilfreich sein dürfte.
Dort steht im Teil 2 unter 2.1.13:
Soweit Warmpackungen abgegeben werden: Separater Arbeitsbereich mit der entsprechenden Einrichtung für die Aufbereitung von medizinischen Wärmepackungen (Klasse der Rutschhemmung R11 oder höher). Soweit wiederverwendbare medizinische Wärmepackungen eingesetzt werden, ist ein zusätzliches Waschbecken mit fließend kaltem und warmem Wasser zu installieren. Sind in der Praxis ausschließlich Masseure oder medizinische Bademeister tätig, ist dieser separate Arbeitsbereich verpflichtend vorzuhalten.

Gruß
Nora
Kein Profil vorhanden Anonymer Teilnehmer     Re: Rotlicht statt Fango?!     8.7.20 11:05        
Ja, genau! Danke für die Rückmeldung!

War mir nur unsicher da ich schon in einigen Praxen verschiedene Möglichkeiten gesehen habe.
Ob zugelassen oder nicht.... .
Kein Profil vorhanden physiobogen Mehr als 100 Beiträge (249)     Re: Rotlicht statt Fango?!     10.7.20 13:23        
Anonymer Teilnehmer schrieb am 8.7.20 11:05:
Ja, genau! Danke für die Rückmeldung!

War mir nur unsicher da ich schon in einigen Praxen verschiedene Möglichkeiten gesehen habe.
Ob zugelassen oder nicht.... .
Also ich würde auf Fango nie verzichten wollen. Es es bei Privat Versicherten, mit das lukrativste das es gibt.
In der Regel werden die expliziten Vorgaben nicht bis ins Detai überprüft. Da würde ich mich locker machen.Ich habe schon in einigen Praxen gearbeitet, da stand das Fango Wärmebad in der Mitarbeiter Toilette. In einer meiner letzten Praxen hatte die Inhaberin in der gesammten Praxen überhaupt keine Kacheln, wirklich nirgends.
Kein Profil vorhanden Philipp Morlock Mehr als 100 Beiträge (408)     Re: Rotlicht statt Fango?!     12.7.20 15:05        
Aus therapeutischen Aspekten heraus empfehle ich Wassergefiltertes Infrarot.

Und das beste und schnellste Fango ist ohne Kacheln machbar:
1. Wärmetraeger in Wasserbad.
2. Fertigmoorpackung drauf.

Es gehört zu Physiotherapie.
Kein Profil vorhanden Inche Mehr als 1000 Beiträge (1016)     Re: Rotlicht statt Fango?!     12.7.20 16:43        
Ich würde eher auf das rotlicht verzichten wie auf das Fango das habe ich umgestellt von Rührwerk u co auf Wärmeträger Wasserbad

---
Sei gut zu Dir geniese das Leben.
idefix- Mehr als 2000 Beiträge (3198)     Re: Rotlicht statt Fango?!     14.7.20 15:10        
Fango ist in den letzten Jahren stark rückläufig, momentan nur drei Patienten mit FA. Seit Februar keine neuen FA-Rezepte mehr gekommen. Im Rahmen von Corona haben wir Fango nun komplett eingestellt, kein Kosten / Nutzen Verhältnis mehr da. Letztes Jahr war FA-Umsatz bei 1200,- für´s ganze Jahr. Fa-Küche ist jetzt Corona Lagerraum.
Kein Profil vorhanden physiobogen Mehr als 100 Beiträge (249)     Re: Rotlicht statt Fango?!     15.7.20 16:22        
idefix- schrieb am 14.7.20 15:10:
Fango ist in den letzten Jahren stark rückläufig, momentan nur drei Patienten mit FA. Seit Februar keine neuen FA-Rezepte mehr gekommen. Im Rahmen von Corona haben wir Fango nun komplett eingestellt, kein Kosten / Nutzen Verhältnis mehr da. Letztes Jahr war FA-Umsatz bei 1200,- für´s ganze Jahr. Fa-Küche ist jetzt Corona Lagerraum.
Habt Ihr keine Privatpatienten? Bei denen lasse ich mir fast immer, spätestens beim zeiten Rezept Naturfango dazu verordnen. Aber auch bei Kassenpatienten wird hier noch Fango verordnet, vornehmlich von Hausärzten. Orthpäden sind eher zurückhaltender mit Fango.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.7.20 16:23.
idefix- Mehr als 2000 Beiträge (3198)     Re: Rotlicht statt Fango?!     15.7.20 17:55        
du kannst von unseren Ärzten alles bekommen, aber bei Fango machen die meisten nicht mit, da bekomme ich eher 3 Rezepte AdR. Das ist mir dann auch lieber.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben. Anmelden