M.A. Prävention und Gesundheitsförderung
 Master


Uni Flensburg  Flensburg

Die Universität Flensburg bietet ab dem Wintersemester 2008/2009 den von der Akkreditierungsagentur für Studiengänge im Bereich Heilpädagogik, Pflege und Gesundheit (AHPSG) akkreditierten Masterstudiengang Prävention und Gesundheitsförderung an. Voraussetzung für die Zulassung ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium an einer Universität oder Fachhochschule (oder äquivalentes mindestens 6-semestriges Hochschulstudium) in einem gesundheitswissenschaftlichen Fachgebiet (oder in einem gesundheitsaffinen Fach wie z.B. Physiotherapie, Psychologie oder Ökotrophologie) mit mindestens guter Gesamtnote. Gefordert wird zudem der Nachweis guter englischer Sprachkenntnisse.

In der Regelstudienzeit von vier Semestern sind 13 Module zu absolvieren, in denen sich deutlich der Anspruch auf Praxisbezug widerspiegelt, den die künftigen Präventionswissenschaftler bei allem Forscherdrang nicht vergessen sollten. Die Arbeitsaufwand für die einzelnen Module mit den fachlichen Schwerpunkten Gesundheitspsychologie und -pädagogik unter Berücksichtigung des sozialwissenschaftlichen Ansatzes beträgt zwischen 7 und 10 Credit Points, wobei 10 Credits 300 Arbeitsstunden entsprechen. Die größte Belastung (21 CP) fällt erwartungsgemäß auf das letzte Modul, in dem die Master Thesis anzufertigen ist.

Der erfolgreiche Master-Abschluss (M.A.) qualifiziert die Absolventen für leitende Tätigkeiten in allen Bereichen der Gesundheitsförderung sowie der Rehabilitation.