So werden Ärzte auf die neue Heilmittel-Richtlinie (HMR) vorbereitet 7

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) veröffentlicht Serviceheft.

21.11.2020

Der 1. Januar 2021 rückt näher und so auch das Inkrafttreten der neuen Heilmittelrichtlinie . Damit verbunden ist auch die Angst vieler Therapeuten vor einem erneuten Verordnungschaos – wie in der Vergangenheit bei jeder Änderung immer wieder vorgekommen. Aber auch viele Ärzte teilen diese Befürchtungen, denn die "Verordnungs-Heilungswünsche" durch Therapeuten erhöhen den bürokratischen Aufwand auch in ihren Praxen immens.

Ursächlich hierfür sind neben den Problemen mit der entsprechenden Ärztesoftware vorrangig die schwierige Aufklärung der Mitarbeiter in Arztpraxen bezüglich dieser komplizierten Materie. Um dieses möglichst einzuschränken, hat die KBV nun eine umfangreiche Broschüre erstellt, die als Webversion abrufbar ist. Auch in gedruckter Form soll das Heft demnächst vorliegen.

Hier wird genau auf die allgemeine Systematik, auf den neuen Heilmittelkatalog (HMK), die möglichen Verordnungsoptionen und das neue Verordnungsformular 13 eingegangen. Schlagworte wie Verordnungsfall, orientierende Behandlungsmenge oder Verordnungsoptionen werden für jeden Heilmittelbereich einzeln recht übersichtlich, auch anhand eines Fallbeispiels, erklärt.

Ob ein Vorlauf von zwei Monaten für eine reibungslose Umstellung auf die neue HMR ausreicht, bleibt abzuwarten. Besonders dort, wo Menschen am Werk sind, wird wohl mit einer gewissen Gewöhnungszeit zu rechnen sein. Ob es irgendeine Art von Übergangsfrist diesbezüglich (z.B. Aussetzen von Absetzungen durch die GKVen) geben wird, ist Gegenstand des aktuell laufenden Schiedsverfahrens zwischen den maßgeblichen Berufsverbänden und dem GKV-Spitzenverband.

Keinerlei Übergangsfrist sollte bei der Praxissoftware nötig sein. Durch die Verschiebung des Inkrafttretens der neuen HMR um drei Monate und aktualisierte Prüfkriterien sollten die zertifizierten Programme ab 1. Januar 2021 fehlerfrei und umfänglich funktionieren. Eine Liste der zugelassenen Software finden Sie hier.

OG / physio.de


Mehr Lesen über

HeilmittelrichtlinieHeilmittelkatalogÄrzteKBVWebsite